Jump to content
playm.de
Gast Cantwait

Der Allgemeine Spiele Thread

Empfohlene Beiträge

Ach ja das kenne ich ich kam mir vor wie in ner Diashow da dachte ich mir auch erstmal "was soll der mist :mad: ". :)

 

Ein Zombie Spiel ist aber auch eigentlich für Erwachsene die sollten mit solchen Themen umgehen können und ich finde es auch nicht schlimmer wenn ein Kind stirbt als ein Erwachsener für mich ist ein Kind nicht wertvoller nur weil es jünger ist und wie gesagt wenn Kinder in einem Spiel dabei sind sie aber die einzigsten sind die nicht verletzt werden können schadet das der Glaubwürdigkeit und da hätte ich es fast lieber wenn sie die Kinder gleich ganz weglassen aber dann fragt man sich ja warum es in dieser Welt keine Kinder gibt. Ist meiner Meinung nach beides nicht so toll.

Ich verstehe dich ja. Ich kann das ehrlich nachvollziehen. Aber Unterschied zwischen dem töten von einem Kind und einem Erwachsenen liegt auch darin, dass ein Erwachsener meist eher weiß, wie er sich zur Wehr setzen kann, als ein Kind. 

Der Unterschied ist vielleicht auch nur ein Vorurteil, denn wie jeder weiß, macht Not erfinderisch, und auch ein Kind weiß sich zu verteidigen. In den meisten Fällen ist dem aber leider nicht so. Kinder sind von der Statur und dem Verstand nun mal nicht auf dem gleichen Level wie ein Erwachsener. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Spiele wie GTAV, RDR UN oder DI kommen ganz ohne Kinder(-Zombies) daher und tun der Atmosphäre, mMn, kein Beinbruch. 

Ich finde nicht, dass solche Spiele deswegen weniger glaubwürdig sind - auch ein Skyrim nicht.

 

Und dein letzter Satz: "Außerdem machen das andere Medien (Serien z.B.) schon länger." - ist zwar richtig, jedoch besteht hierin der Unterschied, dass ich am TV passiver Zuschauer und an der Konsole aktiver Spieler bin. 

Beim ersten - passiver Zuschauer - kann ich bei solch einer Szene einfach aus machen oder vorspulen. Bei einem Spiel jedoch, übt der Entwickler einen gewissen Zwang auf mich aus. Zwang in der Hinsicht, weil ich u.U. ohne das töten der Kinder nicht zu meinem gewünschten Ergebnis komme, dass ich brauche, um das Spiel zu beenden. Und das kann ich nicht gut heißen - wahrscheinlich sehe ich das aber so, weil ich in einem sehr sozialen Bereich arbeite. 

 

Darüber hinaus kann man das auch auf Kinderarbeit beziehen - so wie wir die Kinder - eigentlich ja widerwillig - ausbeuten, nur damit wir etwas zum anziehen haben oder dergleichen. Aber darum soll es jetzt nicht gehen! 

Wenn man sie ganz weglässt, ist es mMn wirklich kein Beinbruch für die Atmosphäre.

Die Lösung in Skyrim oder Fallout in vielen Situationen aber mMn schon.

 

Diese Unterscheidung fande ich noch nie gut. Man empfindet auch bei Filmen teils starke Emotionen und für die meisten dürfte Vorspulen systematisch ausscheiden.

 

In den meisten Spielen müssen Kinder (sofern sie sterben können) nicht getötet werden. Das geschieht dann häufig durch NPC's oder in einer Zwischensequenz (weil die Entwickler eben auch wissen, dass viele das zurecht abstoßend finden).

Aber bei Spielen wie z.B. Dying Light oder Dante's Inferno und deren Darstellung von Kindern kann man sich mMn darüber streiten, ob das Design noch wirklich menschlich ist. Mit einem Zombie hat man z.B. zwangläufig einen Gegner, der einen töten will - egal wie alt, groß oder stark.

 

Damit wird uns hier nicht falsch verstehen: Niemand hier würde wohl ein Spiel spielen, bei dem das Spielziel ist, Kinder zu töten (würde ich auch in Fallout und Skyrim niemals machen)

 

 

Der Moment als Duck gestorben ist in The Walking Dead war richtig gut inszeniert hat mir gut gefallen und ich habe mit Kenny mitgefühlt aber als Sam in The last of us mutiert ist hat es mich nicht die Bohne gekümmert.

Und es polarisiert ja nur so sehr weil es eben nicht viele Spiel gibt in denen Kinder sterben niemand will oder braucht ein Spiel indem man Kinder töten soll und muss aber wenn man es richtig macht kann das richtig gut zur Atmosphäre beitragen und einem auch die ein oder anderen Emotionen entlocken 

 

Ich fande beide Szenen heftig :(. Mit Duck hatte man aber länger zu tun, was bei dir der Grund gewesen sein könnte

 

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich fande beide Szenen heftig :(. Mit Duck hatte man aber länger zu tun, was bei dir der Grund gewesen sein könnte

 

.

 

Das ist wahrscheinlich ein Grund noch ein Grund wäre aber das mir Kenny ein sympathischer Charakter war den ich gut leiden konnte deswegen war es viel schlimmer weil er dadurch eben auch leidet weil er sein Vater ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man sie ganz weglässt, ist es mMn wirklich kein Beinbruch für die Atmosphäre.

Die Lösung in Skyrim oder Fallout in vielen Situationen aber mMn schon.

 

Diese Unterscheidung fande ich noch nie gut. Man empfindet auch bei Filmen teils starke Emotionen und für die meisten dürfte Vorspulen systematisch ausscheiden.

 

In den meisten Spielen müssen Kinder (sofern sie sterben können) nicht getötet werden. Das geschieht dann häufig durch NPC's oder in einer Zwischensequenz (weil die Entwickler eben auch wissen, dass viele das zurecht abstoßend finden).

Aber bei Spielen wie z.B. Dying Light oder Dante's Inferno und deren Darstellung von Kindern kann man sich mMn darüber streiten, ob das Design noch wirklich menschlich ist. Mit einem Zombie hat man z.B. zwangläufig einen Gegner, der einen töten will - egal wie alt, groß oder stark.

 

Damit wird uns hier nicht falsch verstehen: Niemand hier würde wohl ein Spiel spielen, bei dem das Spielziel ist, Kinder zu töten (würde ich auch in Fallout und Skyrim niemals machen)

 

 

Ich fande beide Szenen heftig :(. Mit Duck hatte man aber länger zu tun, was bei dir der Grund gewesen sein könnte

 

.

Eins vorneweg: Ich verstehe dich, sowie auch DanteLucius, nicht falsch. Im Gegenteil. Ich finde es sogar super, dass wir hier eine ruhige und sachliche Diskussion führen können. Bisher ist mir eure Argumentation auch schlüssig, nur ich kann mich mit ihr nicht anfreunden. 

 

Dantes Inferno habe ich nie gespielt, kann daher auch nicht mitreden. Bei Dying Light jedoch bleibt kein Spielraum für "Streitereien", weil hier ganz stark davon ausgegangen werden darf, dass der Zombie mal ein Kind war. 

 

Zudem ist in dem Spiel auch das Ziel ein Heilmittel für die Epidemie zu finden. Warum also ein Kind töten, wenn a) von ihm keine Gefahr ausgeht und b )es Hoffnung auf ein Heilmittel gibt? Wo ist hier dann der Sinn?

 

 

Und das das Töten von (Zombie-)Kindern nur in den wenigsten Spielen(Filmen) vorkommt bzw sie in Cutscence oder sie durch NPC´s sterben, ist auch gut so. Ich habe euch, dich und Dante, vorhin nur so verstanden, dass ihr das Töten von (Zombie-)Kindern in mehr Spielen als nur Skyrim oder Fallout begrüßen würdet. Das ist auch Grund für unsere Diskussion hier. Das ist mMn nach einfach unnötig. 

 

Ich bin jetzt auch erstmal raus hier für heute. Morgen können wir gerne weiter plauschen. ;D

Gute Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Eins vorneweg: Ich verstehe dich, sowie auch DanteLucius, nicht falsch. Im Gegenteil. Ich finde es sogar super, dass wir hier eine ruhige und sachliche Diskussion führen können. Bisher ist mir eure Argumentation auch schlüssig, nur ich kann mich mit ihr nicht anfreunden. 

 

Dantes Inferno habe ich nie gespielt, kann daher auch nicht mitreden. Bei Dying Light jedoch bleibt kein Spielraum für "Streitereien", weil hier ganz stark davon ausgegangen werden darf, dass der Zombie mal ein Kind war. 

 

Zudem ist in dem Spiel auch das Ziel ein Heilmittel für die Epidemie zu finden. Warum also ein Kind töten, wenn a) von ihm keine Gefahr ausgeht und b )es Hoffnung auf ein Heilmittel gibt? Wo ist hier dann der Sinn?

 

 

Und das das Töten von (Zombie-)Kindern nur in den wenigsten Spielen(Filmen) vorkommt bzw sie in Cutscence oder sie durch NPC´s sterben, ist auch gut so. Ich habe euch, dich und Dante, vorhin nur so verstanden, dass ihr das Töten von (Zombie-)Kindern in mehr Spielen als nur Skyrim oder Fallout begrüßen würdet. Das ist auch Grund für unsere Diskussion hier. Das ist mMn nach einfach unnötig. 

 

Ich bin jetzt auch erstmal raus hier für heute. Morgen können wir gerne weiter plauschen. ;D

Gute Nacht.

Nein, das würden wir ganz und gar nicht begrüßen. Ich würde das nie tun; wie generell bei friedlichen NPC's.

Das Spiel sollte das mMn dann auch in irgendeiner Hinsicht bestrafen (wie es manche Spiele beim Töten von unschuldigen Zivilisten machen).

Es geht uns dabei nur um die generelle Unverwundbarkeit. Wenn bei Skyrim ein Drache ein Dorf angreift oder bei Fallout ein Mutant oder was auch immer, ist es einfach komisch zu sehen, wie die Kinder darauf teilweise reagieren.

 

In Dying Light ist das mMn aber eine ganz andere Situation. Du hast ja selbst gesagt, dass der Zombie mal ein Kind WAR. Das ist er aber schon lange nicht mehr, was das Spiel durch das Design auch klar kommuniziert.

Das Heilmittel ist doch aber nur für die Infizierten gedacht und nicht für die, die bereits Zombies sind, oder o.O?

Und ich habe mir auch ein Video dazu angesehen: Von diesem Zombie geht doch auch eine Gefahr aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cantwait

Kleine Anmerkung zu Dantes Inferno: die Kinder wurden in diesem als entweihte Fehlgeburten dargestellt deren Hände einer Sichel gleichten. Zudem natürlichc Blut verschmiert und aus dem Fegefeuer gekrochen. Das Spiel hat allgemein einige Tabus gebrochen, unter anderem den Papst und das Christentum angeprangert etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Kleine Anmerkung zu Dantes Inferno: die Kinder wurden in diesem als entweihte Fehlgeburten dargestellt deren Hände einer Sichel gleichten. Zudem natürlichc Blut verschmiert und aus dem Fegefeuer gekrochen. Das Spiel hat allgemein einige Tabus gebrochen, unter anderem den Papst und das Christentum angeprangert etc.

Ganz genau. Diese greifen dich ja auch aktiv an, wenn ich mich richtig erinnere.

 

Aber vom Design her hat man auch hier mMn nicht das Gefühl Kinder zu töten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz genau. Diese greifen dich ja auch aktiv an, wenn ich mich richtig erinnere.

 

Aber vom Design her hat man auch hier mMn nicht das Gefühl Kinder zu töten.

Ich hatte auch nicht das Gefühl Kinder zu töten als ich gegen sie gekämpft habe sie waren Kinder jetzt sind sie es nicht mehr sie sind nicht mehr menschlich und das selbe gilt für Zombie Kinder sie haben ihr Menschlichkeit verloren und bedrohen dein Leben also solltest du dich wehren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Anmerkung zu Dantes Inferno: die Kinder wurden in diesem als entweihte Fehlgeburten dargestellt deren Hände einer Sichel gleichten. Zudem natürlichc Blut verschmiert und aus dem Fegefeuer gekrochen. Das Spiel hat allgemein einige Tabus gebrochen, unter anderem den Papst und das Christentum angeprangert etc.

In den Extras gab es sogar noch ein Motion Capture Video zu den Kindern. Das war echt putzig. :lol:

 

In Metal Gear 2: Soild Snake kann man ürigends auch Kinder töten. Ist halt in alter Sprite-Grafik und unblutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Ein paar interessante Fakten zur Batman Arkham-Reihe:

 

 

Sowohl Arkham City (3:55) als auch Arkham Knight (4:25, 5:00) wurden schon ziemlich eindeutig in ihren Vorgängern in teils schwer zu erreichenden, geheimen Arealen oder sehr schwer zu entschlüsselnden Botschaften enthüllt.

 

 

 

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Dark_Knight_%28video_game%29

 

Und im Endeffekt haben wir wohl die ganze Arkham-Reihe EA zu verdanken (4:10)! Denn nur weil EA das offizielle Spiel zu The Dark Knight in den Sand gesetzt hat, wurde die Lizenz an Rocksteady vergeben.

Selten war ich EA für ihr Versagen so dankbar :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade gesehen, dass der Lead Enviroment Artist von Arkham City Will Smith heißt. :lol: (Erstes Video 2:37)

 

Interessante Videos. Da hat wirklich jemand seine Hausaufgaben gemacht (Das gilt jetzt sowohl für die Entwickler als auch für die Youtuber). Genau solche Details sind es, die Gamedesign als Kunstform für mich ausmachen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014
(...)

 

So noch was? ^^

 

 

Ja was sind denn für dich die Genre-Klassiker :D?

 

Ich würde zu den bereits genannten noch z.B. Diablo, Deus Ex, Dragon Age, WoW, Baldur's Gate, Pokémon oder auch Star Wars: Knight of the Old Republic nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 

Meine 3 absoluten Lieblings-RPGs sind:

 

1. Ni No Kuni

Geniale Story die trotz Kindlicher Aufmachung extrem viel Tiefgang hat und mit ca. 80 - 100 Stunden Spielzeit die perfekte länge hat. Super Nebenquests hat und vom Kampfsystem etc und Umsetzung einfach ein Spiel wie für mich geschaffen ist.

2. Final Fantasy IX
Das für mich beste Final Fantasy weil es auf diese ganzen Maschinen etc verzichtet und in einer Mittelalterähnlichen Epoche spielt und tolle Charaktere besitzt, außerdem ist es hier wirklich ein Spiel bei den man von Fantasy reden kann ... alles ist so unglaublich schön. 

3. Breath of Fire III

Dieses Spiel um Ryu den Drachenjungen ist von der Story sehr genial und mitreisend ... mehr brauch man nicht sagen! 

 

Meine Top 3 Rollenspiele wären glaube ich:

 

1: Tales of Symphonia

 

2: Persona 3

 

3: Final Fantasy 8

RPGs gibt es so viele...

 

1. Paper Mario 2

 

2. Dark Souls 

 

3. The Witcher 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja was sind denn für dich die Genre-Klassiker :D?

 

Ich würde zu den bereits genannten noch z.B. Diablo, Deus Ex, Dragon Age, WoW, Baldur's Gate, Pokémon oder auch Star Wars: Knight of the Old Republic nennen.

Bis auf Pokémon Rot/Feuerrot kann ich nichts dazu sagen aber alle davon haben bei mir ein interesse von 0% ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cantwait

Rollenspiele? Hier! Ich!

 

  • Dragon Age: Origins
  • Dragon Age: Inquisition
  • Demon's Souls
  • Dark Souls 1
  • Dark Souls 2
  • Lords of the Fallen
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Tales of Reihe
  • Child of Light
  • Diablo 1,2,3
  • Skyrim
  • Dragon's Dogma
  • Darksiders 1&2 (Action&RPG Hybrid)
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning

 

Das fällt mir persönlich so spontan ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rollenspiele? Hier! Ich!

 

  • Dragon Age: Origins
  • Dragon Age: Inquisition
  • Demon's Souls
  • Dark Souls 1
  • Dark Souls 2
  • Lords of the Fallen
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Tales of Reihe
  • Child of Light
  • Diablo 1,2,3
  • Skyrim
  • Dragon's Dogma
  • Darksiders 1&2 (Action&RPG Hybrid)
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning

 

Das fällt mir persönlich so spontan ein

 

Also unser RPG Geschmack ist schonmal das komplette Gegenteil ^^ Keins (außer Child of Light) würde ich freiwillig in die Konsole schieben ^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cantwait

Also unser RPG Geschmack ist schonmal das komplette Gegenteil ^^ Keins (außer Child of Light) würde ich freiwillig in die Konsole schieben ^^ 

Dann dürften Westliche RPG's für dich komplett irrelevant sein. Dann musst du dein Glück mit JRPG's versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Rollenspiele? Hier! Ich!

 

  • Dragon Age: Origins
  • Dragon Age: Inquisition
  • Demon's Souls
  • Dark Souls 1
  • Dark Souls 2
  • Lords of the Fallen
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Tales of Reihe
  • Child of Light
  • Diablo 1,2,3
  • Skyrim
  • Dragon's Dogma
  • Darksiders 1&2 (Action&RPG Hybrid)
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning

 

Das fällt mir persönlich so spontan ein

Da sind mMn ein paar Highlights bei :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cantwait

Die ausnahme ist halt Fallout 3 ^^ 

Mit Fallout kann ich wiederrum nichts anfangen :D

 

Aber jeder hat seine Favoriten, das ist klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast R123Rob

Ein interessantes Thema wie ich finde. Was denkt ihr dazu?
 

e1uvciuopobt.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn die Gamification?

Weiß ich selber nicht, aber schätzungsweise die Verherrlichung von Krieg in Form von Videospielen. Kennt man ja schon, diese Vorwürfe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

 

Ab 4:40 (bis ca. 8:00) erklärt es unser Experte.

 

So ungefähr: Gaminifacation = 1. Politisch gewollte Volksverblödung. Nerds sind laut Wolfgang ja dumm. Zitat: "Man sieht das ja auch an den Nerds, dass sie nicht besonders weit denken."

 

2. Pragmatischer Nutzen. Spiele als militärisches Training.

 

 

Wenn ihr mich fragt, ist das - wie immer - absoluter Unsinn und billigste Polemik.

Denn 1. Wer sind denn heute die Intelligenten, die bei Google und den ganzen Firmen die neusten Technologien erschaffen? Oder die Whistleblower, die, die heute wichtige Fragen stellen. Alles irgendwo Nerds.

2. Die Kritiker von Games können sich nicht entscheiden. Auf der einen Seite sind wir alle fett, unsportlich und dumm, aber auf der anderen Seite bedrohen wir die Welt und sind Soldaten. Das passt mMn nicht so ganz zusammen ;).

 

Was also tun? Solange die Kritiker immer noch auf diesem billigen Niveau kritisieren einfach weiter ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Thema nicht schon ausgelutscht? Das macht der Bund schon seit Jahren  :rolleyes:

 

 

Ab 4:40 (bis ca. 8:00) erklärt es unser Experte.

 

So ungefähr: Gaminifacation = 1. Politisch gewollte Volksverblödung. Nerds sind laut Wolfgang ja dumm. Zitat: "Man sieht das ja auch an den Nerds, dass sie nicht besonders weit denken."

Gott ist der Typ ein aufgeblasener Arsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×