Jump to content
playm.de
Gast R123Rob

Gamescom 2017

Empfohlene Beiträge

Was haltet ihr von Rime? :)

Für mich ein sehr interessanter Titel.

Ich finde es wirklich interessant und behalte es mal im Auge, aber von Abzú bin ich bisher noch mehr angetan! Obwohl es dazu aktuell nur diesen einen, nicht sonderlich viel aussagenden Trailer gibt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von diesen Sony-Studios ist noch nicht bekannt, woran sie arbeiten. Vielleicht sehen wir ja was ("2nd Partys" wie z.B. Quantic Dream nicht miteinbezogen)

 

Santa Monica = „Cory Barlog“ Project + Unbekannt

Naughty Dog = 2. Team → Unbekannt

Sony Bend = Unbekannt

Guerrilla Cambridge = Unbekannt

Media Molecule = Unbekannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn EA morgen noch dran ist, dürfte das interessanteste jetzt vorbei sein.

 

Bei MS hat mir der AC Trailer sehr gut gefallen. Das mit TR war echt eine Überraschung. Quantum Break... na ich weiß nicht, sah wie Max Payne mit anderem Zeitlupeneffekt und mit langweiligerem Protagonisten aus. Aber ich finde es trotzdem noch interessant. Bei den Bundles fand ich auffällig, dass keins davon mit Kinect war. MS scheint es also komplett aufgegeben zu haben. Die Halo-Collection war ganz nett.

 

Sony hat einige gute PC-Spiele gezeigt, die auf die PS4 kommen. Sie haben endlich einen sehr interessanten Trailer zu The Order 1886 gezeigt, Tearaway fand ich sehr gut, LBP3 ist halt LBP, MGS V fand ich sehr witzig und der Trailer zu Bloodborn hat mir auch gut gefallen. Sie hatten auch einige Spiele mit eigenen Charme. Und die PS Vita ist jetzt wirklich tot... ^^

 

Das ist mir so hängen geblieben.

 

Schade finde ich, dass man nichts zu The Witcher 3, GTA 5 und The Evil Within gesehen hat. Und vor allem bei Sony hat mir irgendwie ein Kracher gefehlt. Insgesamt fand ich beide Konferenzen aber ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Microsoft: Hatte insgesamt eine gute Konferenz. Sie haben Spiele präsentiert die man auch sehen wollte und hatten die ein oder andere Überraschung. Sie haben auch versucht die Xbox One so interessant wie möglich zu Machen und haben jetzt mit Tomb Raider den idealen Gegner für Uncharted. Die Trailer/Gameplay Videos die sie gezeigt haben konnten meist überzeugen. Auch Spiele die ich am Anfang uninteressant fand konnten sich diesmal sehen lassen. Ori and the blind Forest, Halo The Masterchief Collection und die ganzen Haloserien haben mich diesmal richtig begeistert. Microsoft hat auch noch neue Bundles mit einer Xbox One 1TB. Langsam zeigt Microsoft das sich dass es sich lohnt im Besitz einer Xbox One zu sein. 

Insgesamt eine 8/10

 

 

 

Sony: Eine wirklich sehr enttäuschende Konferenz. Großteil der Konferenz waren Indie Titel oder Ports. Zu Spielen wie Bloodborne, LittleBigPlanet3 oder The Order wurde gar nichts gesagt, sondern einfach nur ein Trailer gezeigt. Zu Uncharted 4 verlor man nicht mal ein Wort. Selbst die interessanten indies wurden nicht gezeigt (Hotline Miami 2, Abzu oder Shadow of the Beast). Sony hat aber einen neuen AAA Titel vorgestellt, Hellblade, der aber nur als Download kommen wird und für mich daher gestorben ist. Man hat kaum/sehr wenige Worte zu PS Now oder Project Morpheus verloren. Das selbe gilt auch für ihren Handheld "PS Vita". Die wurde vollkommen ignoriert und hat auch noch einen der wichtigsten und besten Exklusiv Titel an dem Abend verloren. Tearaway welches durch die Features der PS Vita profitiert hat, soll jetzt mit einem Controller gespielt werden? Das war für mich die größte Überraschung heute und das im negativen Sinne! Man hat nicht mal einen einzigen Vita Titel gezeigt, nicht einmal ein exklusives Indiespiel. Zu MGS V hat man auch noch was gezeigt, es handelt sich aber nicht um ernst zunehmendes Gameplay oder einen Trailer, es handelt sich um ein Feature, welches erlaubt sich in einem Karton zu verstecken. Das ist ein schlechter Scherz. Es wurden nicht mal neue PS4 Bundles geschweige denn eine neue PS4 mit 1TB gezeigt. Neue PS4 Features wurden gezeigt, aber nicht die die User brauchen. Es ist immer noch kein Update erschienen, das einen anzeigt wenn ein PSN Freund online kommt. Das ist genauso lächerlich wie die AAA Spiele die dort nicht gezeigt worden sind. Dazu gehören Perlen wie GTA V, The Evil Within, Batman, The Witcher 3 und die ganzen anderen Spiele die noch Ende dieses Jahres oder Anfang nächstes Jahres erscheinen. Stattdessen hat man Spiele wie DayZ gezeigt, die schon längst auf dem PC draußen sind. Selbst der Trailer am Anfang war dieses mal lahm. Insgesamt hat Sony zuviel Zeit mit schlechten Indies verschwendet, Ports angekündigt und keine/kaum First Party oder AAA Spiele gezeigt. Diese Konferenz empfinde ich als die schlechteste die Sony die letzten Jahre gehalten hat.
Insgesamt eine 2/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Eindrücke zu den drei PKs.

Los ging es mit Microsoft. Es hat nicht lange gedaurt und die erste Lüge war aufgetischt. Das muss noch in den ersten fünf Minuten gewesen sein. XBox = the best place to play. Das ist hinsichtlich der Vergangenheit und auch der folgenden PK einfach sehr dreist und eine Verhöhnung ihren Fans gewesen.

Die Bundles, die vorgestellt wurden, werden auch dieses Jahr niemanden zum Kauf anreizen. Einzig das CoD Budle war auf Grund der 1TB Festplatte ein Lichtblick, da die 500GB der neuen Konsolen schon zu Release viel zu klein waren.

Was an Spielen gezeigt wurde war leider genau so wenig wie schon auf der E3. Außer FH2 kommt dieses Jahr nichts exclusives was die Verkäufe ankurbeln könnte. Der Eidruck, dass Microsoft die XBox One ein Jahr zu früh veröffentlicht hat, bleibt weiterhin. Es gab mal wieder kein Gameplay zu Halo 5, was der größte Fehler ist, den Microsoft begehen konnte. Halo 5 ist das einzige Zugpferd, welches sie haben und wird so stiefmüttlerlich behandelt. Bei den Verkaufszahlen der Hardware einfach unverständlich. Quantum Break sieht schick aus, wird aber nur ein weiterer 3rd Person Shooter, der hinter einem Max Payne weit abfällt, schdade. Cool sah das Mausindispiel aus, welches in dem Zusammenschnitt gezeigt wurde.

Ein Thema für sich ist natürlich Tomb Raider. Dass es nicht exclusiv bleibt, ist klar. Was das traurige an der ganzen Pk war, ist die Tatsache, dass es außer Tomb Raider kein Gesprächsthema gab, das auch nur ansatzweise interessiert. Dass jetzt ein exterenes Studio die Marke XBox hochhalten muss, sagt einiges über Microsofts Schnellschuss sietens der Veröffentlichung der Konsole aus.

Von der PK und dem Stil an sich kann man nicht meckern. Einzig die Inhalte waren schlicht nicht da.

 

Weiter ging es mit Sony. Mal wieder mit Verspätung, was mittlerweile scheinbar zum guten Ton gehört. Der Stream brach auch zwischenzeitlich ab. Die Präsentation war trotz dieser Unterbrechnung gewohnt auf Hohem Niveau, auch was den Inhalt getrifft.

Gestartet wurde mit den Trailern zu schon bekannten Spielen, die keiner großen Erwähnung mehr benötigten. Hätte EA das mal genau so gemacht. Aber dazu gleich mehr. Neuankündigungen gab es außer Wild eigentlich nicht viel. Until Dawn wurde im Prinzip verschoben und Tearaway wird quasi portiert. Leider gab es kein Uncharted 4 zu sehen. Da für die PS4 aber genügend exclusive Titel kommen, welche auch exclusiv bleiben, wird es den an anderer Stelle geben und niemand meckert. Das Sonylineup war zu Release schon dem der Konkurrenz weit überlegen und wird ständig besser und breiter. Das investieren in gute Marken und Entwickler im eigenen Haus lohnt sich langfristig und das hat Sony schon zu PS3 Zeiten erkannt. Microsoft als größter Konkurrent hat die Zeichen der Zeit leider noch nicht erkannt und hinkt immer weiter hinterher.

Ein Hellblade ist natürlich eine dicke und super Überraschung gewesen. Leider gab es dazu kein Gameplay. Wurde bei dieser Ankündigung wenigstens mit offenen Karten gespielt, dass es nur zeitexclusiv ist, so wird man seitens Microsoft (siehe Tomb raider) wieder für doof verkauft.


Das absolute Highlight folgte dann mit EA. War diese PK doch an Belanglosigkeit nicht zu toppen. Eine gute Figut macht EA schon lange nicht mehr aber das war schrecklich und alles viel zu lang. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Microsoft:
 
-kein Halo 5
-sehr wenig zu Halo: Nightfall
-keine wirkliche Neuankündigung
-keine Kinectspiele
-stellenweise Langweilig
 
Dafür gab es gutes Gameplay zu Quantum Break, exzellente Nachrichten zu Forza Horizon 2 (dedizierte Server), gute Präsentation der Master Chief-Collection und eine große Überraschung mit Rise of the Tomb Raider :)
 
Insgesamt: 8/10
 
 
 
 
Sony:
 

-Kein Uncharted 4
-Kein The Last Guardian
-Kein Abzú
-Kein Santa Monica-Game
-Kein Project Morpheus
-Keine Games für Vita 
-Keine große Überraschung
 
Aber immerhin wurden einige neue und interessante Marken angekündigt (P.T., WiLD, Hellblade, ...).


Insgesamt: 5/10


Damit hat Microsoft das Battle der beiden zumindest auf der diesjährigen Gamescom für sich entschieden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrACreed2014

Mein Traum wären ja ein RDR-Remake und/oder RDR 2. Aber das wird dieses Jahr wohl nichts mehr (also zumindest die Ankündigung) :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Traum wären ja ein RDR-Remake und/oder RDR 2. Aber das wird dieses Jahr wohl nichts mehr (also zumindest die Ankündigung) :(.

Ich naiver Kerl rechne weiterhin mit der Ankündigung in diesem Jahr. Dass R* keine Events wie die E3 oder die Gamescom braucht, haben sie schon oft genug bewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die EA Konferenz war leider ziemlich langweilig. Megapeinlicher Sims 4 Auftritt, der übliche FIFA Kram, Need for Speed war da total unnötig, und das eine Star Wars (Nicht Battlefront) sah total schlecht aus.

 

Lediglich Unravel und Mirrors Edge: Catalyst waren interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dieses Jahr hat man den Unterschied der E3 und der Gamescom doch wieder deutlich gemerkt. Fällt mir nur auf, weil ja besonders im letzten Jahr häufig gesagt wurde, dass die Gamescom langsam aufschließt und letztes Jahr wurden ja durchaus ein paar Dinge angekündigt, aber diesmal hat man dafür fast ausschließlich die E3 verwendet. Sony fehlt mir da ehrlich gesagt auch überhaupt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×