Jump to content
playm.de
Gast R123Rob

Raucher? [Umfrage] Wahl ist anonym

Rauchertyp  

53 Stimmen

  1. 1. Welcher Rauchertyp bist du?

    • durchschnittlicher Raucher
      4
    • Kettenraucher
      1
    • seltener Raucher/Genießer
      4
    • Nichtraucher
      38
    • Andere (Shisha z.B. usw.)
      6


Empfohlene Beiträge

Gast R123Rob

Ich dachte mir, ich starte mal eine interessante Umfrage über das Thema "Rauchen", um zu sehen, wie playM.de so aufgeteilt ist.
 
Jede Stimme, die abgegeben wird, ist anonym und kann im Ergebnis nicht angezeigt werden. Wer sich aber sagt, ich bin offen und gebe es zu, der kann es freiwillig in seinem Beitrag erwähnen.
 
Wer seine Zigarettenmarken ebenfalls auspacken möchte, kann dies tun. Diskussionen sind selbstverständlich auch gestattet. Viel Spaß :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ist die Wahl eigentlich anonym?

 

Ich selbst bin Nichtraucher und habe auch noch nie in meinem Leben geraucht, hatte hierfür nie das Interesse es mal zu probieren oder testen. Habe selbst aber kein Problem wenn ich z.B. neben jemanden stehe der raucht oder in einer Gruppe von Rauchern bin. Nur ich selbst muss es ja nicht ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum lasst ihr den Thread nach einem Jahr Schweigen nicht einfach in Frieden sterben?

Weißt doch das ich gerne an Leichen spiele....

 

Aber warum ist das nun anonym? Aus Angst die Mutter von jemanden könnte hier mitlesen? O.o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin Raucher seit 4 Jahren. Probiere aber ständig aufzuhören,gerade jetzt wo ich bald Vater werde sollte es ne Motivation sein. Naja hoff schaff ichs bald :D So ne Schachtel am Tag geht leicht flöten.Versteh aber den anonym Wahl nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißt doch das ich gerne an Leichen spiele....

 

Aber warum ist das nun anonym? Aus Angst die Mutter von jemanden könnte hier mitlesen? O.o

...beim fleddern mache ich auch mit :D

 

Bin Raucher seit 4 Jahren. Probiere aber ständig aufzuhören,gerade jetzt wo ich bald Vater werde sollte es ne Motivation sein. Naja hoff schaff ichs bald :D So ne Schachtel am Tag geht leicht flöten.Versteh aber den anonym Wahl nicht :D

Ich drücke Dir die Daumen. Wenn Du weißt wofür Du es machst ist es nur noch halb so wild. :)

Ich habe auch für meinen Sohn aufgehört...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrGallway

Ich bin Nichtraucher und finde, dass der Dunst on den Zigaretten fies stinkt.

 

Wenn in der Zukunft mal eine Schachtel 20€ Kosten sollte, zünde ich mir neben einem Raucher auf offener Starße einen Zwanziger an und sage zu dem: "Das Geld könnte noch in deiner Brieftasche stecken."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast R123Rob
"Männer, die sich das Rauchen abgewöhnt haben, sind mir unheimlich. Vielleicht gewöhnen sie sich eines Tages auch die Liebe ab?" - Jeanne Moreau

 

Hier mal wieder ein wirklich sehenswerter Beitrag von Wolfgang M. Schmitt Junior. Diese 8:15 min. lohnen sich, zu investieren. :)

 


 

Sensationell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lange geraucht und eine Zigarette zum Kaffee und Bierchen war und ist sicher nach wie vor ein Genuss.

Dennoch habe ich meiner Gesundheit und dem Sport zu Liebe aufgehört. Ich kann euch aber sagen, leicht war das nicht!

Auch heute ist das Bedürfnis noch da und wird sicher nie vollständig verschwinden. Durchziehen und stark bleiben!  :kratos2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast R123Rob

Schon wenige Zigaretten pro Tag können das Leben verkürzen
Washington (dpa) - Auch Gelegenheitsraucher schrauben ihr Risiko für einen vorzeitigen Tod langfristig merklich hoch. Das bestätigt eine neue Studie aus den USA.
 
Mehr dazu hier
 
Quelle: web.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte vom 17. bis zum 26. Lebensjahr geraucht gehabt. War aber eher der Genussraucher (Kippsche zum Kaff, Biersche, nach dem Essen, Poppen etc.) Doch als dann irgendwann nur noch der Glimstengel zum Frühstück (Kaffee) zu schmecken begann, begann ein innerlicher Prozess in mir, der mich letztendlich dazu bewogen hatte, das Rauchen gar komplett einzustellen. Dieser Übergang ging aber nicht von heute auf morgen vonstatten. Es war ein schleichender Prozess, der sich über mehrere Monate hingezogen hatte. Mittlerweile bin ich seit rund 5 Jahren Nichtraucher.

 

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich in der Zeit doch schon mal mit dem Gedanken gespielt gehabt, wie es denn wäre, wieder mit der Pafferei anzufangen. Als ich dann am Glimstengel meiner damaligen Partnerin probegenuckelt  hatte, hätte ich mich schier im Kreis erbrochen. Ab diesem Zeitpunkt wurde ich mir endgültig klar, daß ich eine tiefgehende innere Aversion gegen das Rauchen entwickelt hatte. Selbst wenn ich denn wollte, wieder anzufangen, mein Körper würde sich mit jeder Pore dagegen sträuben. Das ist die wahre Macht des Unterbewusstseins. :rolleyes:           

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×