Jump to content
playm.de

Leschni

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    308
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    39

Leschni hat zuletzt am 17. April gewonnen

Leschni hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Leschni

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Koblenz

Converted

  • Wohnort
    Koblenz

Letzte Besucher des Profils

454 Profilaufrufe
  1. Leschni

    Die (bisher) besten Videospiele 2018

    Kingdom Come Deliverance und State of Decay 2. Beides Spiele, die sich angenehm vom Allerlei abgehoben haben. Leider hat man sich in beiden Fällen dazu entschieden, sie zu früh zu veröffentlichen. Drei Monate mehr Entwicklungszeit und die Titel wären deutlich besser angekommen. So wurden sie aufgrund der Fehler zum Launch zurecht abgestraft. Dank der diversen Updates entsprechen sie aber zumindest jetzt dem, was bereits zum Launch hätte geboten werden müssen.
  2. Leschni

    Das Zockertreffen-Forum! Wer, was und wann!

    Ein "PlayM"-Club ist wie gesagt vorhanden. Fungiert aber eher als Karteileiche.
  3. Leschni

    Das Zockertreffen-Forum! Wer, was und wann!

    War vor ein paar Jahren mal geplant. Der "PlayM"-Club existiert zwar "auf dem Papier", wurde aufgrund von mangelndem Interesse aber nie fortgesetzt. ^^
  4. Leschni

    Xbox One X

    Ah jetzt habe ich's. Nein, mir geht es nicht um exklusiv eingekaufte Spiele oder Inhalte. So etwas halte ich auf beiden Seiten für nicht sinnvoll. Mir geht es explizit um First-Party-Produktionen. Meinetwegen auch als Auftragsarbeiten wie es Sony beispielsweise bei Spider-Man und Insomniac macht. Marken sind eigentlich genug vorhanden. Sowohl aus der Xbox 360-Ära (Kameo, Viva Pinata, Lost Odyssey usw) als auch der One-Ära. Aber da passiert auf breiter Front (gefühlt) seit Jahren nichts.
  5. Leschni

    Xbox One X

    Ach ignoriert das doch einfach. Aber noch einmal die Frage von eben. Was wolltest du mir hier sagen XClouder? Verstehe immer noch nicht, worauf du hier hinaus willst.^^
  6. Leschni

    Xbox One X

    Natürlich gab es da ordentlich Dresche von allen Seiten. Das ist aber kein Microsoft-exklusives Phänomen. Sony erging es bei der PS3 nicht anders. Aktionen wie "599 US-Dollar", "Rumble is a Last-Gen-Feature" oder das miese PSN flogen ihnen auch lange genug um die Ohren. Ich weiß nicht, welche Magazine du liest, aber ich habe eher den Eindruck, dass mittlerweile auf breiter Front anerkannt wird, dass die Xbox-Sparte mit Spencer wieder auf einem guten Weg ist. Und die Wertungen fielen zuletzt mau aus, weil einfach Potential verschwendet wurde. Ein ReCore wurde genauso viel zu früh veröffentlicht wie ein Sea of Thieves. Womit wir wieder bei der First-Party-Problematik von eben wären.^^
  7. Leschni

    Xbox One X

    Ich meine in dem Fall beides. Auf der E3 war das hier wohl der entscheidende Punkt.
  8. Leschni

    Xbox One X

    Mit PR-Stunt meine ich die damalige Ankündigung der Xbox One, bei der ich mich heute noch frage, was man sich dabei gedacht hat. Jeder, der bis drei zählen kann, hätte eigentlich wissen müssen, wie das Ganze endet. Diese Generation hat Microsoft schon auf der E3 2013 verloren. Dass die PlayStation 4 Pro eher einer PlayStation 4.1 gleich kommt, ist jetzt ein anderes Thema.
  9. Leschni

    Xbox One X

    Mich interessiert doch der Vergleich mit der PS4 nicht beziehungsweise darum geht es mir gar nicht. Sondern darum, dass man irgendwie das Gefühl hatte, dass Microsoft die First-Party-Bemühungen zwischenzeitlich komplett eingestellt und erst unter Nadella und Spencer wieder aufgenommen hat. Wenn man sieht, was da noch zu Xbox 360-Zeiten gebracht wurde, war das die letzten zwei Jahre echt ein Trauerspiel. Damals hätten auch Marken wie ReCore oder Quantum Break sicherlich eine zweite Chance bekommen. Aber warten wir mal die E3 ab.
  10. Leschni

    Xbox One X

    Nö der Hauptgrund ist bis heute dieser grandiose PR-Stunt aus dem Jahr 2013. Wer hätte auch gedacht, dass die Spieler keine Lust auf Kopierschutz, Online-Zwang oder Kinect im NSA-Stil haben? Den Shitstorm hat keiner kommen sehen.
  11. Leschni

    Xbox One X

    Was 2013 und 2014 angeht, stimme ich dir zu. Das Problem an der ganzen Sache: Ich persönlich lebe in 2018 und da sieht es noch recht dürftig aus, nachdem 2017 auch schon - vorsichtig formuliert - sehr dünn war. Mir persönlich macht das nichts aus, da 90% der für mich interessanten Spiele Multi sind oder aus dem Indie-Bereich kommen, aber Verkaufsgründe liefert Microsoft so nicht. Und langsam ist es an der Zeit, dass Spencer hier liefert. Wenn auf der diesjährigen E3 nichts kommt, dann sollte man sich doch langsam fragen, in welche Richtung Spencer die Neuausrichtung lenkt...
  12. Leschni

    Xbox One X

    Zeugt für mich eher von der Humorlosigkeit und Verbissenheit der Leser. Aber jeder wie er mag.^^
  13. Leschni

    Xbox One X

    Ach mein Gott, man kann es auch übertreiben mit dem Rumgeheule. Microsoft hat an der First-Party-Front nun einmal Nachholbedarf. Da muss man sich auch mal einen kleinen Scherz gefallen lassen.
  14. Leschni

    Xbox One X

    Naja, gleich sind die beiden Spiele dennoch nicht. Kampfsystem fand ich in beiden relativ öde. Aber God of War hat abseits des Kampfes vieles besser gemacht - deutlich besser. Sei es die Inszenierung, die Geschichte oder die Puzzles. So etwas hat bei Ryse komplett gefehlt. Von der deutlich besseren Kollisionsabfrage eines God of War mal ganz zu schweigen. Da helfen die Texturen von Ryse auch nicht.^^ Aber wie gesagt: Ich finde beide aufgrund des Kampfsystems relativ langweilig und warte lieber auf Bayonetta 3.
×