Zum Inhalt wechseln


* * * - - 5 Stimmen

The Lie we Live


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
307 Antworten in diesem Thema

#1 23.04.2016 11:09 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Ein sehr berührendes Video, welches sich mit unserem Leben beschäftigt und er so sehr auf den Punkt bringt, was wir alles falsch machen, sei es der sinnlose Hass, die sinnlosen Kriege, der sinnlose Glaube in unser System, der sinnlose Glaube an unserem Fortschritt usw., während wir es eigentlich verfehlen zusammen zu arbeiten uns so das schönste Leben auf diesem Planeten zu ermöglichen, miteinander.

 


  • Ronsn, playmASTER, The Punisher und 2 anderen gefällt das

#2 23.04.2016 17:04 Uhr

Hobby Reaper
Hobby Reaper

    Schaf

  • Members
  • 2852 Beiträge
  • LocationErlensee
Ein sehr gutes Video und ich kann es zu 100 % nachvollziehen. Vor ein paar Jahren habe meine Fachhochschulreife in Wirtschaft gemacht und das hat mir die Augen in vielerlei Dinge geöffnet. Es hat mir gezeigt, dass viele Dinge, so wie sie sind nicht funktionieren, auch wenn uns das Glauben gemacht werden soll. In der Wirtschaft sind wir keine Menschen, wir sind Arbeitskräfte, Ressourcen, Konsumenten oder irgendwelche Zahlen auf irgendwelchen Statistiken. Das Bruttoinlandsprodukt zeigt nicht den Wohlstand eines Landes, sondern lediglich sein wirtschaftliches Wachstum an. Ein gutes Beispiel hierfür ist China. Gerade in den letzten Jahren hat dort de Wirtschaft einen gewaltiges Wachstum gemacht aber wie sieht es mit der Luftverschmutzung aus, die durch den Dauerbetrieb der Fabriken entsteht? Geht es einem Land gut, in dem Menschen wie Tiere eingepfercht werden und zu unmenschlichen Bedingungen arbeiten müssen, nur damit wir hier ihre Produkte günstig kaufen können und sich die Kapitalisten sich die Taschen voll mit Geld scheffeln können?

Ein strikter Boykott hilft an dieser Stelle aber leider auch nur bedingt, denn hat es ja Gründe warum Menschen sich diese Prozedur freiwillig antun. Dieser nennte sich Geld. Keine Arbeit = Kein Geld, Kein Geld = Kein Essen, Kein Essen = Kein Leben. Da wir in einem System leben, dass durch den Kapitalismus beherrscht wird, ist Geld die Quelle von Macht und Einfluss. Wir werden von ihm regiert und eines kann ich sagen. Es ist ein skrupelloser, kalter und herzloser Regent.

Nun liegt es aber an uns etwas daran zu tun.
  • Ronsn, The Punisher und SHirokane gefällt das

#3 23.04.2016 17:14 Uhr

art of gaming
art of gaming

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1318 Beiträge
  • LocationBerlin

[...] Nun liegt es aber an uns etwas daran zu tun.


Mich hat damals (2000 - ) mein Baumfeldprojekt geerdet.

Gruß aus Beautiful Berlin: 


Vor der Haustür:

bfeld.jpg


Computerunterstützte Simulation:

bfeldg.jpg


Vorläufiges Ergebnis:

 
baumfeldbild.jpg



#4 23.04.2016 17:56 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Was wir vorallem lernen und einsehen müssen ist, dass es kein System und keine Wirtschaft braucht um unser modernes Leben, welches wir führen leben zu können, wir müssen uns von der Illusion Geld endlich verabschieden. Die Menschheit fürchtet eine weitere Wirtschafts- und Finanzkrise, ich kann dazu einfach nur lachen, weil ich diese Konstrukte wie ein Kartenhaus sehe.

Wenn ich mir ein Kartenhaus baue, dann habe ich ein Kartenhaus. Wird es aber durch den Wind oder durch mich kaputt gemacht, ist es kaputt, die Welt aber existiert genau so wie sie es täte, wenn es noch stehen würde, nichts hat sich verändert und genauso ist es mit unserem System, wenn es einbricht haben wir nichts verloren, die Maschinen können trotzdem weiter laufen, die Fahrzeuge fahren noch und Bäume wachsen.

 

Dieses System, welchem wir dienen ist doch für die ganzen Probleme wie Hunger, arm-reich, Kriege usw. verantwortlich und das System ist es, das uns diktiert und uns einpfercht. Hat sich denn niemand mal gefragt wer entschieden hat, welche Fächer wir in der Schule lernen müssen? Und warum meinen gerade diese Fächer sagen zu können ob ich klug oder dumm bin? Zumal Schulen so oder so schon immer mehr Ausbildung als Bildung waren. Das Gleiche mit dem IQ Test. Oder was wir zu welchem Anlass tragen müssen? Wer hat das bestimmt und was gab ihm das Recht dazu?

 

Geld ist hauptverantwortlich für diese ganzen Ungerechtigkeiten auf der Welt und trotzdem halten wir es stolz in der Hand.

Passend dazu habe ich dieses Bild gefunden:

 

zo97ad.jpg

 

Und dieses Video kickt auch ordentlich:


  • Hobby Reaper und SHirokane gefällt das

#5 23.04.2016 19:18 Uhr

art of gaming
art of gaming

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1318 Beiträge
  • LocationBerlin

Btw: Die Bibel endet voll gut



#6 23.04.2016 19:45 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Btw: Die Bibel endet voll gut

Huh?



#7 23.04.2016 21:23 Uhr

Guest_R123Rob_*
Guest_R123Rob_*
  • Guests


  • Ridext gefällt das

#8 27.04.2016 19:45 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Diese Doppelmoral, einfach nur Heuchelei. Ich meine, es kann ja mal passieren, dass was schlecht wird, aber gezielt wegwerfen? Geht's noch? oO

 

 

 



#9 28.04.2016 14:24 Uhr

art of gaming
art of gaming

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1318 Beiträge
  • LocationBerlin



#10 28.04.2016 14:34 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

KenFM schaue ich gerne, macht tolle Videos mit klaren Statements und tollen Gästen. Vorallem wird hier richtig diskutiert :)



#11 28.04.2016 18:29 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Ich hab da bez. unseres Konsums mal ein Video mit PAIN - We want more gemacht.


  • Hobby Reaper und SHirokane gefällt das

#12 28.04.2016 19:02 Uhr

Hobby Reaper
Hobby Reaper

    Schaf

  • Members
  • 2852 Beiträge
  • LocationErlensee
Gutes Video, Wearl. Ein Bekannter sagte uns zu mir: "Unsere Götter sind Wirtschaft und Wachstum". Meine Antwort darauf war: "Wir huldigen ihnen durch Konsum." Das Problem ist aber, dass es (derzeit) auch nicht ganz ohne geht. Ich hatte eine Zeit lang Paranoia davor gehabt einkaufen zu gehen, weil ich damit das menschenverachtende Vorgehen vieler Unternehmer finanziere. Eine Zeit lang habe ich deshalb sogar fast vollständig aufgehört zu essen. Das einzige was ich dadurch erreicht habe, ist mich selbst zu schwächen und Angst einen Nährboden darzubieten. Doch kann man immer etwas tun, indem man einfach mal stehenbleibt und sich umsieht. All das Gerede, dass es immer nur vorwärts geht, stimmt meines Erachtens nach nicht.

Seit kurzer Zeit bin ich Mitglied in der Flüchtlingshilfe meiner Stadt und habe auch ein paar Flüchtlinge dadurch kennengelernt. Die meisten haben kaum etwas und sind doch glücklich. Auf den Straßen dagegen sehe ich so viele Menschen in teuren Klamotten mit den neuesten Handys und ihre Gesichter. Sie sind müde und leer. Ihr Lächeln tragen sie als Maske, um ihr Inneres zu verbergen. Ich kann nicht von mir behaupten, dass ich sehr glücklich bin, auch wenn ich alles habe, was ich zum leben brauche. Ebenso trage ich eine Maske, wie jeder andere auch und beuge mich der "gesellschaftlichen Norm" so gut es geht. In mir sträubt sich jeden Tag alles dadurch, doch sitzt meine Angst so tief, dass ich nur langsam daraus komme.

Doch sehr langsam kann ich erkennen, dass meine Maske bröckelt und ich sie mir eines Tages vom Gesicht reißen werde.
  • SHirokane gefällt das

#13 28.04.2016 19:33 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Das kenne ich absolut und es ist auch nichts Neues, dass jene die ganz unten stehen oft glücklicher sind als wir, die alles haben, weil sie sich haben und wir im Konsum unser Glück finden. Wir werden ja darauf hin konditioniert zu konkurrieren anstatt uns die Hand zu reichen. Im Grunde suchen wir nur eine Sache im Leben, die auch die Wichtigste überhaupt ist: Liebe, doch wenn ich sehe wie wir mit der Liebe umgehen, könnte ich kotzen: Der Partner muss das können und so aussehen und muss vorallem volljährig sein. Eine 15 jährige liebt einen 25 jährigen und umgekehrt? Größte Sünde überhaupt, aber ich sehe darin keine Sünde, weil wir hier von Liebe sprechen. Wie stellen sich die Menschen, die das verteufeln denn vor? Dass er sagt "Hey, ich würde dich lieben, aber erst in drei Jahren, wenn du volljährig bist? Geht's noch? Wenn es von beiden Seiten kommt, dann ist es irrelevant ob sie 15 ist oder nicht. Das Alter ist nur eine Zahl, die die Liebe nicht kennt, sie kennt nur Zuneigung und Leidenschaft. Wer hat das überhaupt bestimmt, ab wann man lieben darf und was gab ihm das Recht dazu?

 

Und es frisst mich auch innerlich auf, zu wissen, dass es so verdammt einfach wäre, die Dinge wie sie sind zu ändern, aber wir schreiben das mit "Ist halt so, kann man nichts ändern" ab und leben unser ach so tolles Leben, das nur aus Lügen, Betrug, Manipulation und Heuchelei besteht, weiter, obwohl wir alle keinen Bock auf den Scheiß haben. Ich kann es zB nicht mehr ab, wenn ich wo reingehe und werde mit einem Lächeln begrüßt, weil ich weiß, dass sie mich nur so respektvoll behandelt weil ich 1. Geld habe und 2. "normal" aussehe. Wäre ich Penner, würde sie mich hochkantig rauswerfen. Einfach nur Heuchelei.

Wir wissen, dass wir was ändern könnten, aber wir sind schon so in das System reinkonditioniert worden, dass wir denken, ohne dem geht es nicht, ohne dem System können wir unser modernes Leben nicht leben, daher mache ich lieber einen Rückzieher. Die Angst, den eigenen Wohlstand aufgeben zu müssen und Rückgrat zu beweisen überwiegt vor dem Gedanken im Nachhinein ein noch schöneres Leben zu leben, wenn die ganzen Probleme passé sind.

 

Es ist bei mir ja schon ein großes Fragezeichen, wie es sein kann, dass es soviele ungesunde Lebensmittel gibt? Alleine schon, mit was für Mittel die bespritzt und behandelt werden, aber wir verdrängen das einfach. 
Die Menschheit ist schon so dermaßen manipuliert und faul geworden, wir verdrängen all die globalen Probleme, in erster Linie weil wir noch nicht direkt davon betroffen sind, weil sie weit weg von uns sind, selbst Paris, daher gibt es nur ein Bedauern von uns.

 

 


  • Hobby Reaper und SHirokane gefällt das

#14 25.05.2016 09:58 Uhr

art of gaming
art of gaming

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1318 Beiträge
  • LocationBerlin


Das Ende der Megamaschine
Fabian Scheidler im "Wartesaal" Besigheim

www.megamaschine.org



#15 27.06.2016 17:17 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests


  • Hobby Reaper gefällt das

#16 01.07.2016 22:57 Uhr

Hobby Reaper
Hobby Reaper

    Schaf

  • Members
  • 2852 Beiträge
  • LocationErlensee

Das Video spricht ein paar sehr interessante Punkte an. Die Wurzel dieses Machtspiels reicht aber noch sehr viel tiefer, zumindest glaube ich das.

 

 

Es ist ein sehr langes Video und wer kein Christ ist, wird ein paar der Dinge darin wohl nicht glauben, doch solltet ihr mal einen Blick hineinwerfen. Eine Anmerkung noch zu unserem jetzigen Papst, da das Video noch vor seiner Amtszeit war:

 

Klick

 

 

 



#17 04.07.2016 11:44 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Hier ein 14 minütiges Video darüber, dass wir in Wirklichkeit auf Farmen leben und uns das Gefühl von Freiheit vorgegaukelt wird


  • SHirokane gefällt das

#18 04.07.2016 22:25 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Ein interessanter Artikel der beschreibt, wie hochentwickelte Computerprogramme auf sozialen Netzwerken zB Fakeaccounts erstellen und Hass-Kommentare oder sonst was posten um die öffentliche Meinung zu manipulieren.

 

http://www.neopresse...g-manipulieren/



#19 23.07.2016 11:00 Uhr

Guest_Wearl_*
Guest_Wearl_*
  • Guests

Ein Video, das unfassbar einfach erklärt, wie unser Geld- und Steuersystem entstanden sind, wie wir unsere Schulden nie und nimmer zurückzahlen können und wie Banken die Welt regieren.

 



#20 23.07.2016 14:00 Uhr

Brainfart
Brainfart

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 34 Beiträge

Ich habe mir mal gerade einen Aluhut aufgesetzt.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © playm.de 2012