Zum Inhalt wechseln


Foto

Helldivers - Review


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 11.03.2015 17:14 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Helldivers

 

Bereits auf der GamesCom 2013 hatte ich das außerordentliche Vergnügen einer Präsentation der XDEV-Sparte von Sony Computer Entertainment beiwohnen zu dürfen. Einer der dort gezeigten Titel war der PlayStation 4 Launch-Titel Resogun, welcher sich immer noch großer Beliebtheit erfreut. Ein anderer Titel war wiederum Helldivers von Arrowhead Game Studios, welcher ein gewisses Interesse bei mir weckte. Knappe eineinhalb Jahre später veröffentliche ich nun diese Review, zum kürzlich erschienen Exklusivtitel für PS4, PS3 und PS Vita.

 

helldivers_bild_01.jpg

 

In einer dystopischen Zukunft herrscht eine gleichgeschaltete Demokratie, welche die Trennung zwischen Militär und Regierungen nahezu aufgelöst hat. Die Erde, welche nun mehr unter dem Namen “Super-Erde” bekannt ist, befindet sich im Kriegszustand und sieht sich drei feindlichen Spezies gegenüber. Die letzte Verteidigungslinie sind die Helldivers
Auf in den Kampf! Für Ehre, Freiheit und Demokratie! Für Super-Erde!

Nach einem kurzen Tutorial, in dem die grundlegenden Steuerungs- und Spielelemente vermittelt werden, geht es auch direkt schon los. Der Fokus von Helldivers liegt auf Teamwork. Und wie definiert man heutzutage Teamwork in Spielen? Genau! Coop-Modus! Denn obwohl Helldivers auch im Einzelspieler bestritten werden kann, ist der kooperative Spielmodus, welcher mit bis zu vier Spielern on- und offline spielbar ist, das Herzstück der Operation. Damit es allerdings nicht allzu schnell langweilig wird, existiert in diesem Titel die Möglichkeit des Friendly Fire und man kann seine Kameraden genauso niedermähen wie die drei verschiedenen gegnerischen Rassen. Das verleitet das Team zur gegenseitigen Rücksichtnahme und vorsichtigem, wenn nicht sogar taktischem Vorgehen. Durch einen Hechtsprung kann man sich schnell in Sicherheit bringen, falls ein Kamerad doch einmal unvorteilhaft in eure Richtung schießt oder das automatische Gatling-Gewehr alles unter Sperrfeuer setzt was nicht bei drei im Evakuierungsschiff sitzt. Sollte es doch mal zu einem “Unfall” kommen, kann der Teamkamerad per Airdrop wieder ins Match geholt werden; genau wie andere nützliche Utensilien. Munition, schwere MGs, Luftschläge und Atombomben können per mit Steuerkreuz einzugebender Tastenkombination angefordert werden. Das führt in hektischen Situationen zu Stress, denn sollte der Code falsch sein, muss man ihn nochmal komplett von vorne eingeben. Viel interessanter als irgendwelche Quick Time Events ist das allemal!

 

helldivers_bild_06.jpg

 

Die Levels und Missionen werden zufallsgeneriert und der Einstiegspunkt in der Map wird vom Teamleader gewählt, so bleibt immer genug Abwechslung, obwohl der Ablauf einer Mission oft gleich ist. Alle Planeten haben diverse Besonderheiten was die Umgebung angeht (Eis, Wüste und Dschungel), sowie ihren eigenen Schwierigkeitsgrad.
Auf der mittlerweile äußerst beliebten “Meta-Ebene” findet der globale Kampf der gesamten Community gegen die nahenden Feinde statt und man sorgt mit jedem Einsatz für mehr Einfluss im Sonnensystem. Das schaltet jede Menge Goodies, Waffen etc. frei und verleitet dazu mit anderen Leuten zusammenzuarbeiten.
Damit dies auch möglichst effektiv und großflächig passieren kann, unterstützt Helldivers die PlayStation-Features CrossBuy, CrossPlay, CrossSave und CrossChat. Das bildet die perfekte Symbiose zwischen mehreren Plattformen (PS3, PS4 und PS Vita) und lässt niemanden außen vor, nur weil die neueste Hardware im Hause fehlt.

 

helldivers_bild_05.jpg

 

Auch wenn TopDown-Shooter nicht die tollste Optik haben müssen um Spaß zu machen, wurde an dieser Stelle bei Helldivers auch nicht gespart. Diverse nette Effekte wie Schattenwürfe und stimmungsvolle Beleuchtung werten die grafische Präsentation auf und sorgen für eine rundum gelungene und ruckelfreie Darstellung des Kampfgeschehens. Das gesamte Design ist eher in der comichaften Ecke anzusiedeln, was nicht weiter stört; allerdings wäre es schön gewesen wenn die Helldivers an sich optisch größere Unterschiede zugelassen hätten, um sie im Scharmützel besser auseinanderhalten zu können.

 

helldivers_bild_04.jpg

 

Da sich der Titel selbst nicht allzu ernst nimmt, ertönen dauernde Zwischenrufe wie “Schönen Gruß von der Freiheit!” und weiterer pseudopatriotischer Schwachsinn. Was anfangs noch für den einen oder anderen Lacher sorgt, führt im späteren Verlauf er dazu nervig zu werden. Dazu zählt auch die heroische Musik, welche sich zwar zur Untermalung eignet, aber keine wirkliche Abwechslung bietet. Die Schlachtgeräusche an sich sind allerdings schön satt gelungen.

 

helldivers_bild_03.jpg

 

Helldivers bietet nahezu endlosen Spielspaß und läuft aufgrund des Community-gestützten Gameplays auch weiter, wenn ihr nicht mitkämpft. Jeder verpasste Einsatz oder Tag im Krieg kann die gesamte Menschheit enorm nach hinten werfen, was ihr auch bei jedem Spielstart schön aufs Brot geschmiert bekommt. Laut Entwicklern soll das Erreichen des Maximallevels eines einzigen Charakters übrigens knappe 40 Stunden dauern. Umfang bietet Helldivers also genug!

 

helldivers_bild_02.jpg

 

 

Fazit

 

Die Arrowhead Game Studios haben in meinen Augen nicht zu viel versprochen, als sie im August 2013 ihre Ideen vorgetragen haben! Helldivers ist ein rundum gelungener Coop-Spaß geworden, welcher viele Stunden Spaß bringt und immer wieder zwischendurch angeworfen werden kann. Bei einem Preis von gerademal 20,99€ als Download im PlayStation Store kann man nicht viel falsch machen, wenn man auf diese Art von Spielen steht!
Zugreifen, Herrschaften! Für die Freiheit!

 

The Good

  • Taktik und Teamwork bringen den Erfolg
  • schicke Optik
  • intuitives Gameplay
  • nahezu endloser Spielspaß
  • stabiler Online-Modus ohne Lags
  • CrossBuy/-Save/-Play/-Chat-Features

The Bad

  • Sprachsamples werden schnell nervig

Score

 

9 /10

 

 

- - - -

 

Link zum Original auf GamesCrowd.com: http://gamescrowd.co...list/helldivers


  • DerBabbler, Duffel und Hobby Reaper gefällt das

#2 11.03.2015 17:38 Uhr

Hobby Reaper
Hobby Reaper

    Schaf

  • Members
  • 2852 Beiträge
  • LocationErlensee
Nochmals vielen Dank für den ganzen Lesestoff! :D Informativ und gut zum Spiel geschrieben.

Hast mir sogar was beigebracht, da ich immer dachte der Plural zu "Spezies" ist "Spezien". :lol:

#3 11.03.2015 18:18 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Hast mir sogar was beigebracht, da ich immer dachte der Plural zu "Spezies" ist "Spezien". :lol:

Tja, da soll nochmal einer behaupten "Videospiele machen doof!"... :D ;)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © playm.de 2012