Zum Inhalt wechseln


Foto

Under Night In-Birth Exe:Late - Review


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 06.03.2015 17:06 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Under Night In-Birth Exe:Late

 

“Hey! Habt ihr nicht Bock Under Night In-Birth Exe:Late zu testen?”
Ja, sicher… Klar. *hust*
Erste Nachforschungen haben ergeben: Es handelt sich um ein 2012 erschienenes japanisches Anime-Beat ‘em Up aus den lokalen Arcadehallen, welches jetzt auch in Europa, exklusiv auf PS3, verfügbar ist. Als Publisher zeigt sich NIS America verantwortlich, während Soft Circle French-Bread und Arc System Works in Kooperation für die Programmierung verantwortlich sind.
Aber “Wichtig ist was hinten raus kommt.”! Also, was kommt hinten raus?

 

Bevor hinten allerdings etwas rauskommen kann, muss vorne erstmal was rein gehen.
Nach dem fetzigen Intro offenbart sich dem geneigten Spieler die Story (noch) nicht, denn es werden im Grund nur die Charaktere vorgestellt. Mit diesen lässt sich dann der Arcade-Modus spielen und ein Teil der Story aufdecken. Da dies aber selten in der korrekten Reihenfolge geschieht, kommt man relativ schnell durcheinander und erhält ein Flickwerk aus diversen verwirrenden Storylines, die eine Gesamtgeschichte ergeben sollen/können/möchten.
Daher, an dieser Stelle, ein kleiner Auszug aus dem Pressetext:

 

“In der schwärzesten nächtlichen Stunde regen sich in der Tiefe Schatten. Sie verflechten und verschlingen sich, bis sie zu einer unendlichen Stille wachsen, die den Erdball umhüllt. Nach der Hollow Night taucht die Geschichte in noch dunklere Abgründe…”

 

unibexelate_bild_02.jpg

 

Wichtiger, als die Story, ist in einem Beat ‘em Up allerdings das Gameplay; und das kann bei Under Night In-Birth Exe:Late überzeugen. Es handelt sich quasi um die erweiterte Version des Spielhallentitels aus Japan, welcher dort bereits 2012 als Automat und 2014 als Konsolenportierung erschien, und verfügt über neue Charaktere, neue Stages und eine überarbeitete Spielmechanik. Das Gameplay ist schnell und auch für Einsteiger geeignet, da die Charaktere im Grunde alle auf dem Viertel-/Halbkreis-System beruhen. So kann eine Viertelkreisbewegung in Richtung Gegner mit anschließendem Betätigen der Schlagtaste bereits eine Combo auslösen, die beliebig erweiterbar ist. Doch auch fortgeschrittene Prügelknaben kommen auf ihre Kosten, denn Juggling oder verzögerte Wake-Ups sind möglich und diverse EXS-Combos, sowie ein Blocksystem welches den Gegner schwächen kann, laden zum Üben ein.

 

unibexelate_bild_03.jpg

 

Während die Hintergründe des 2D-Beat ‘em Ups eher lieblos und austauschbar anmuten, hat man sich, wie für Arc System Works typisch, bei den Charakteren ausgetobt. Es gibt einige originelle Charaktere, aber viele erinnern auch stark an BlazBlue oder Guilty Gear; was nichts Schlechtes sein muss. Wie mittlerweile üblich, sind zahlreiche deutsche Namen und Begriffe an der Tagesordnung und Charaktere wie Waldstein und Hilda geben sich die Ehre. Offenbar handelt es sich hier um eine Art japanischen Fetisch. Oder so…
Die Zwischensequenzen sind genretypisch aus Standbildern mit Texteinblendung zusammengebastelt und gerade kurz genug um einem nicht auf den Nerv zu gehen und noch halbwegs interessant zu sein.

 

unibexelate_bild_04.jpg

 

Um das Story-Wirrwarr halbwegs zu verstehen müsst ihr allerdings der englischen Sprache mächtig sein, denn außer englischer Untertitel und japanischer Sprachausgabe gibt es keine anderen Sprachoptionen. Der Sound ist gut gelungen, bringt das typische Anime-Feeling auf die Mattscheibe und die Musik geht größtenteils auch in Ordnung; negative Ausreißer gibt es nur sehr wenige.

Typischerweise gibt es natürlich nur die Möglichkeit mit einem bzw. zwei Spielern lokal oder online zu spielen. Die Onlinelobby beherbergt bis zu 8 Spieler gleichzeitig. Der Netcode ist in meinen Augen stabil und es sind lagfreie Matches möglich; was auch aufgrund diverser Einstellungsmöglichkeiten, wie der Auswahl der Region und Verbindungsqualität, der Fall ist.

 

unibexelate_bild_05.jpg

 

Mit 16 Charakteren und bis zu 20 freispielbaren Farben je Charakter ist das Roster zwar übersichtlich gestaltet, bietet aber genug Abwechslung. Pro Kämpfer gibt es eine ca. 30 Minuten lange Geschichte, was zu einer Gesamtspielzeit von maximal 8 Stunden führt. Dafür werden, im Fall von Under Night In-Birth Exe:Late, 39,99€ als Download veranschlagt.
Neben Arcade, VS, Online und Training, gibt es noch einen Score Attack, Time Attack und Survival-Modus, die Option diverse Dinge zu optisch anzupassen, sowie einen Replay- und Gallery-Mode. Außerdem tonnenweise Trophäen mit diversen Herausforderungen und freispielbarer Zusatzcontent, wie Farben, Artworks, Videos etc.. Das gehört bei Beat ‘em Ups aus dem Hause Arc System Works mittlerweile zum guten Ton.

 

unibexelate_bild_01.jpg

 

Fazit

 

Man ist es ja mittlerweile von Sony gewohnt, dass sie diverse japanische Titel auch dem europäischen Publikum zugänglich machen und hier handelt es sich wirklich um ein gelungenes Stück Software im Beat ‘em Up-Genre. Die Thematik und der Stil sind natürlich geschmacksabhängig, aber Under Night In-Birth Exe:Late wird sicher ein paar Liebhaber auf unserem Kontinent finden.
Ich empfehle jedem Interessenten sich einige Gameplay-Videos anzuschauen, um vor dem Kauf abschätzen zu können ob es sich lohnt; denn leider gibt es, zum jetzigen Zeitpunkt, keine Demo-Version.

 

The Good:

  • solide Charaktermodelle…
  • schnelles, eingängiges Gameplay
  • stabile Online-Matches
  • guter Umfang
     

The Bad:

  • … aber etwas lieblose Hintergründe
  • arg verwirrende Geschichte, ohne roten Faden
     
Score:

7 / 10
 
- - - -
 
Link zum Original auf GamesCrowd.com: http://gamescrowd.co...n-birth-exelate


#2 06.03.2015 17:08 Uhr

Vega
Vega

    Aktiv

  • Moderators
  • 6409 Beiträge
  • LocationSchweiz

Werde das mal weiterreichen, bis dann kann es Online bleiben.


Familienstammbaum:

omaerhpntsi6c.png

mutterfl5cqwaybm.pngunbenannthitmtwykab956i.png

 

 


#3 06.03.2015 17:11 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Werde das mal weiterreichen, bis dann kann es Online bleiben.

 

Okay, sonst muss ich die Reviews halt irgendwie kopieren, Bilder hochladen und das Wertungssystem etc. ans Forum anpassen.
Wie gesagt, ihr müsst mir sagen was ihr gerne hättet. ;)



#4 06.03.2015 17:15 Uhr

Vega
Vega

    Aktiv

  • Moderators
  • 6409 Beiträge
  • LocationSchweiz

Okay, sonst muss ich die Reviews halt irgendwie kopieren, Bilder hochladen und das Wertungssystem etc. ans Forum anpassen.
Wie gesagt, ihr müsst mir sagen was ihr gerne hättet. ;)

Wordpress ist halt immer besser.^^


Familienstammbaum:

omaerhpntsi6c.png

mutterfl5cqwaybm.pngunbenannthitmtwykab956i.png

 

 


#5 06.03.2015 17:17 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Wordpress ist halt immer besser.^^

Das hast du wohl recht. ^^
Wir hatten vorher auch BulletinBoard-Software, aber so is' halt doch irgendwie stylischer.



#6 06.03.2015 17:23 Uhr

Vega
Vega

    Aktiv

  • Moderators
  • 6409 Beiträge
  • LocationSchweiz

Ich habe mal hier eine Rückmeldung erhalten:

 

Die Review solltest du mal komplett mit den Bildern posten und dann einfach einen Link hinterlassen.


Familienstammbaum:

omaerhpntsi6c.png

mutterfl5cqwaybm.pngunbenannthitmtwykab956i.png

 

 


#7 06.03.2015 17:26 Uhr

theHitman34
theHitman34

    ✞THE NEGATIVE ONE✞

  • Moderators
  • 14036 Beiträge
  • LocationSouth Ashfield Heights: Apartment 302

Wenn es möglich ist, wäre komplett hier posten das Review natürlich optimal.

Den Link mit verweis auf das Original und, oder weitere Reviews darf natürlich enthalten sein.


mqi2qaxm.jpg

   pyramid_thrust_by_jtcgh.gif


#8 06.03.2015 19:12 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Gut, dann baue ich das später noch um.



#9 07.03.2015 12:27 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

So, Freunde... Ich hab's jetzt versucht halbwegs ansehnlich hier ins Forum zu transferieren. :)
Ich hoffe das is' jetzt so in Ordnung. ;)

 

Würde mich über euer Feedback freuen!



#10 07.03.2015 13:31 Uhr

Hobby Reaper
Hobby Reaper

    Schaf

  • Members
  • 2852 Beiträge
  • LocationErlensee
Die "Portierung" ist gut gelungen. :D


Das Review ließ sich für mich gut lesen. Mir ist aufgefallen, dass du gerne etwas verschachtelte Sätze schreibst, was ich auch gerne mache, daher ist das nichts negatives. Auf den Inhalt bist du gut eingegangen und gibst gut wieder, was einem mit dem Titel erwartet. Zur Story hättest du aber ruhig etwas mehr sagen können und auch etwas zum Schwierigkeitsgrad. Ich habe kurz mal BlazBlue gespielt und wurde da von der CPU in den Boden gerammt. Ich weiß nicht, ob das hier so ähnlich ist. Sonst hätte ich nichts auszusetzen. Gutes Review. :)

#11 07.03.2015 14:23 Uhr

D00m_2k7
D00m_2k7

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 413 Beiträge
  • LocationWest-Germany

Die "Portierung" ist gut gelungen. :D

Yay! :D
 

Das Review ließ sich für mich gut lesen. Mir ist aufgefallen, dass du gerne etwas verschachtelte Sätze schreibst, was ich auch gerne mache, daher ist das nichts negatives. Auf den Inhalt bist du gut eingegangen und gibst gut wieder, was einem mit dem Titel erwartet.

Danke! Ja, das ist mein Schreibstil, weil ich diese "Und..."-, "Außerdem..."- und "Weil..."-Satzanfänge schrecklich finde und möglichst viele Infos auf kleinen Raum packe. Ist halt Gewohnheit und ich versuche, bei allzu verschachtelten Sätzen, öfter etwas umzuschreiben, damit es nicht so krass ist. (<- Auch so verschachtelte Sätze... xD)

 

Zur Story hättest du aber ruhig etwas mehr sagen können und auch etwas zum Schwierigkeitsgrad. Ich habe kurz mal BlazBlue gespielt und wurde da von der CPU in den Boden gerammt. Ich weiß nicht, ob das hier so ähnlich ist. Sonst hätte ich nichts auszusetzen. Gutes Review. :)

Das Problem ist: Ich hab' die Story nur halbwegs verstanden und musste mich selbst erstmal belesen. :lol:
Wie gesagt, es is' ein Beat 'em Up und da sehe ich die Geschichte eher als zweitrangig an. Was jetzt nicht bedeuten soll, dass Stories in Prüglern immer schlecht sind. ;)

Also, BlazBlue ist 'ne ganze Spur krasser was Schwierigkeit angeht, ja. Bei Under Night In-Birth Exe:Late kannst du das Spiel locker auf der standardmäßigen Schwierigkeit 3 von 5 durchspielen, ohne allzu große Probleme haben zu dürfen. Vorausgesetzt, du hast ein wenig Talent für Beat 'em Ups. :)

Danke fürs Feedback!


  • Hobby Reaper gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © playm.de 2012