Zum Inhalt wechseln


Meist gefallene Inhalte


#205924 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Tobias Stückmann am 01.12.2015 12:13 Uhr

Willkommen zum Start des PlayM User-Adventskalender 2015!
 
Die Aufgabe lautet ja bekanntermaßen einen Videospielcharakter vorzustellen, den man mit Weihnachten assoziiert. Doch um einen Charakter zu finden, muss ich mich erstmal für ein Spiel entscheiden. Letztendlich bleibt dann doch das Weihnachtsfest 1998 am meisten im Gedächtnis hängen. Denn da bekam ich mein absolutes Lieblingsspiel The Legend of Zelda: Ocarina of Time geschenkt und habe mich in die Abenteuer von Hyrule gestürzt.
 
Allerdings stelle ich euch nicht den kleinen, meist in Grün gekleideten, spitzöhrigen Jungen, die naive Prinzessin oder den langnasigen Bösewicht vor. Stattdessen habe ich mich für einen einfachen Bürger Hyrules entschieden, der seine Träume verfolgt und hart für ihre Erfüllung arbeitet. Ein Mann, der sich von unten an die Spitze kämpft und sich der Ausnutzung seines Chefs nicht ewig ergeben wollte. Ein Mann, dem sein Pferd von dem kleinen Wicht Link gestohlen wurde.
 

gallery_118_3_37383.png

Die Rede ist selbstverständlich von Basil (engl.: Ingo), der Tag ein Tag aus auf der Lon Lon Farm im Zentrum der Hylianischen Steppe schuftet. Der immer faule Farmbesitzer Talon und seine nichtsnutzige, dem Gesang verfallene Tocher Malon wissen nicht zu schätzen, was Basil zu leisten im Stande ist.

Er kümmert sich um die Viehzucht, melkt die Kühe und ist das Prädikatssiegel auf der Lon Lon Milch. Als er es dann endlich mit erbittertem Ehrgeiz an die Spitze der Farm geschafft hatte, Talon seine Nickerchen an einem anderen Ort machte und dafür gar seine Tochter im Stich ließ, war es Basil, der ein Herz zeigte. Er nahm Malon auf, gab ihr ein Dach über den Kopf und eine erfüllende Arbeit. Doch weiß sie es zu schätzen? Natürlich nicht. Stattdessen verbreitet sie bitterböse Lügen über meinen Hyrule-Bürger des Jahres.
 
Basil ist ein Vorbild für jedermann, der zeigt, dass man seine Träume verwirklichen kann, wenn man nur genügend Arbeit hineinsteckt. Er zeigt ein Herz für Menschen und ist dementsprechend auch in der Adventszeit ein strahlender Stern am festlichen Nachthimmel. Wer kann also besser den Adventskalender eröffnen?
 
Basil, du rockst. Warum hat Horst Lichter sonst einen Basil-Gedächtnisbart?
  • Maik Seidl, Ronny Fischer, Dennis Leschnikowski und 15 anderen gefällt das


#208032 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Hobby Reaper am 15.12.2015 15:54 Uhr

Nun bin ich an der Reihe. Für meinen Charakter müssen wir gar nicht so weit zurückreisen und zwar nur bis zum 25. Dezember 2012. Damals hat mir meine erste Freundin eine kleine Freude gemacht mit dem Spiel Catherine. Eigentlich feiere ich seit einigen Jahren Weihnachten nie wirklich, doch hat sie darauf bestanden uns zumindest etwas zu schenken. Als Kind habe ich immer andere Sachen zu Weihnachten bekommen und Spiele eher zu Geburtstagen, daher leider keine schöne Kindheitsgeschichte.^^ Daher ist mein Charakter: *15. Türchen öffnen*

vincent_brooks_wallpaper_by_ayumuobessed
Vincent Brooks


Ich mag ihn deshalb, weil er ein ganz gewöhnlicher Mensch ist, der aber plötzlich von einer schwierigen Situation in die nächste gerät und es trotzdem innerhalb weniger Tage schafft wieder Ordnung (oder Chaos, wenn man das will :D ) in sein Leben zu bringen. Wer sonst schafft es gleich mit zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten aber den gleichen Namen haben, fertig zu werden während er von wiederkehrenden Alpträumen geplagt wird?^^
  • Dennis Leschnikowski, Tobias Stückmann, Serginho und 13 anderen gefällt das


#207276 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von theHitman34 am 09.12.2015 17:35 Uhr

Dann möchte ich auch mal meinen Teil dazu beitragen und das 9. Türchen öffnen... *hastig aufreißen und die Schokolade darin mir in den Mund stopfen* und jetzt werde ich euch etwas erzählen...

Für meinen Charakter müssen wir ganz genau 10 Jahre zurück gehen, wir sind also im Jahre 2005 (ein tolles Jahr so ganz nebenbei!!!) und ich in meine wohl besten Zockerjahre. Der schwarze GameCube war mein ein und alles und somit habe ich mich natürlich immer auf die üblichen Feste jedes Jahr gefreut wo ich hoffentlich ein Spiel dafür bekomme.

 

In diesem Jahr war es für mich ganz einfach was ich haben möchte, denn ich war von einem Spiel ganz besonders gehypt. Das Ziel meiner Begierde war Shadow the Hedeghog, Sonic's böses Ebenbild bekam tatsächlich sein eigenes Spiel und welches erst! Böse Aliens, haufenweise Schusswaffen, Shadow auf einem Motorrad und dazu läuft noch coole Musik, so hat sich der Trailer damals präsentiert und um mich war es geschehen.

Schon damals hatte ich so einen leichte Vorliebe für das Bösartige und so war auch für mich es noch eine Neuheit solch ein "brutales" Spiel zu bekommen. Ich war zu der Zeit auch ein riesiger Sonic Fan :D

 

Weihnachten war nun endlich da und nach den jährlichen Bratwürsten mit Kartoffelsalat habe ich mich unter den Plastikbaum geworfen und Eckige Kartons zerfetzt mit meinen noch kindlichen Pfoten. Da ich wie jedes Jahr (und wie man es auch von mir gewohnt ist) ein braver Hitman gewesen bin, lag da auch dieses pöse pöse Spiel mit dem schwarzen Igel welcher eine fette Knarre in der Hand hält.

In festlicher Stimmung wie ich war, war ich sofort vor meinem GameCube und musste es zocken. Erst einmal das Intro genossen, GEWALT GEWALT GEWALT!!!! Ein verärgerter Shadow der alles zerlegt in einer düsteren Welt. Dazu Musik ganz nach meinem Geschmack welche mich zum heftigen Kopfnicken brachte und ich somit in jungen Jahren schon alles für den Stiernacken tat.

Spoiler

 

Mein Charakter ist Shadow the Hedgehog

shadow-the-hedgehog-sonic-team-7863935-8

 

Ich glaube die meisten können sich denken wie es weiter geht, Shadow the Hedgehog ist jetzt nicht sooo das tolle Spiel gewesen oder dafür bekannt geworden etwas sensationell oder besonders gemacht zu haben. Die Story war ziemlich wirr, so kamen plötzlich Aliens auf die Erde und ihr Anführer Black Doom welcher der eigentliche Vater (O.o) von Shadow ist wollte ihn auf seine Seite ziehen da sich dieser an nichts aus seiner Vergangenheit mehr erinnern konnte. So musste man dann wie in eigentlich jedem Sonic Spiel nach den bunten Steinchen suchen um Macht zu bekommen, jedoch behält Shadow die Macht lieber für sich.

Vom Gameplay war es ziemlich schwammig und hat sich irgendwie nicht richtig angefühlt, nicht so wie ich es aus z.B. Sonic Heroes kannte. Joa... ansonsten konnte man bisschen rumballern und das Spiel war schnell vorbei (aber verdammt schwer wie ich finde!).

 

Das heißt jetzt aber nicht ich hatte keine schöne Weihnachten, im Gegenteil, ich habe mir die schönen Dinge an dem Spiel gesucht und auch gefunden und somit meinen Spaß damit gehabt. Hier blicke ich noch auf eine Zeit zurück wo man nichts auf Reviews oder Meinungen anderer gegeben hat, mir haben die Bilder in den Zeitschriften damals gefallen und auch der erste Trailer. Da kann es mir auch keiner im Nachhinein madig reden, ich weiß das Spiel hat so seine Schwächen und hätte viel, viel mehr werden können aber es ist bei weitem kein schlechtes Spiel.

Wenn es nach mir gehen würde, hätte man es ja viel böser und erwachsener noch machen sollen. Shadow noch brutaler machen und einen USK 16 oder 18 Stempel drauf, fertig. So war sich das Spiel selbst wohl nicht sicher ob es nun für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene gedacht ist.

 

So denke ich heute noch manchmal daran wenn ich sehe wie man mit Wertungen bei Spielen umgeht und wann etwas schon scheiße ist und nicht einmal mehr mit der Kneifzange angelangt wird. Was haben wir noch ohne Internet gemacht und ohne die Meinung von Redakteuren? Genau, Spaß gehabt mit dem was wir hatten!

Shadow ist auch heute noch eine coole Sau (Igel) <3


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 13 anderen gefällt das


#206996 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Serginho am 08.12.2015 09:28 Uhr

Nun, wo soll ich beginnen. Ich war noch ziemlich Jung. Weihnachten 1997 müsste es gewesen sein. Ich bekam ein Geschenk vom Christkind, welches bei uns um ca. 19:00 Uhr an der Tür klingelte. Ich rannte also mit 440Km/h die Treppe runter um mein Geschenk entgegenzunehmen (nicht, dass ich eins erwartet hätte). Meine kleine Schwester und ich nahmen unsere Geschenke entgegen (welche vor der Türe lagen - sonst war nichts und keiner weit und breit in Sicht). Ich hatte das Christkind also wieder nicht erwischt :D

Oben angekommen hatte ich ein extremes Strahlen in meinem Gesicht, da sich das Paket groß und schwer anfühlte. Ich hatte mir nichts gewünscht bzw. wirklich nichts erwartet (okay vielleicht Schokolade oder so - aber kein Geschenk in Form eines Pakets), also war meine Freude noch viel größer und ich war gespannt, was es denn sein könnte..

Dann sagten meine Eltern ich solle das Paket auspacken, damit ich sehen kann was sich darin befindet. Ihre Gesichter - ich kann mich noch heute daran erinnern. Ich sage: "Papa hast du mir das da hin gelegt?" Er grinst mich an, lacht und sagt: "Ich war doch die ganze Zeit hier wie soll das gehen". Ich werde wieder emotional, während ich den Text hier verfasse. Es ist einfach einer der schönsten Erinnerungen in meinem Leben.....

Ich reiße also die Verpackung herunter und sehe ein kleines PS-Logo aufblitzen, ehe ich die ganze Verpackung runter reiße und meinen Augen kaum trauen kann.

Es ist eine PLAYSTATION!!!!!! Wahnsiiiiiinn!!!!!!
 

large_ps1-console-original-1_zpsfksxloq6


Ich habe Zuhause vor Freude ca. 5000 Kreise um meine eigene Achse gedreht und bin 10 Minuten lang durchs ganze Haus gerannt. Es war etwas, dass ich niemals erwartet hätte und auch nicht im Leben daran gedacht hätte es zu bekommen. Der Grund dafür war, dass es damals noch sehr teuer war und ich erst 9 Jahre alt war. Trotzdem kauften sie es mir und machten mich zum glücklichsten Kind auf der ganzen weiten Welt.

Ich hatte beim auspacken aber eine kleine Sache übersehen. In dem paket war noch ein kleines Paket drin.

Also nach all der Aufregung erst mal das zweite Paket ausgepackt und siehe da - ein passendes Spiel! Mein erstes Spiel auf der PlayStation. CRASH BANDICOOT!!
 

CrashBandicoot_zps4jlhmj0l.png


Also noch mal los und 45 Minuten vor Freude durch das ganze Haus rennen, da man das Spiel im örtlichen Einkaufsladen für Klamotten schon in der Kinderabteilung gespielt hatte und nun weiß, was einen erwartet^^

PlayStation ausgepackt - angeschlossen - Crash Bandicoot eingelegt - ZOCKEN ist jetzt angesagt.

Dieser kleine Schlingel Crash hat es doch tatsächlich in sich. Er Dreht sich im Turbo Modus und Springt in seiner blauen Hose und seinen Chucks-artigen Schuhen über Hindernisse, auf Gegner und über Schluchten und Vorsprünge. Ich Lieeeeebte seine Maske AKU AKU. Jedes mal wenn ich sie aufgesetzt habe, habe ich kurz angehalten und einen Freudetanz gemacht. Mir war es egal, dass die Maske einen anderen Sinn und Zweck hatte. Ich wollte einfach nur ihre Musik hören und ihren tollen Mugga-Muggaa-Sound! Die Sounds in diesem Spiel waren/sind einfach grandios. Crash war so verflixt lustig, wenn er abgelebt ist und in irgendeiner Art und Weise den Löffel abgegeben hat. Den Sound, den er dabei von sich gab ist einfach unverkennbar und mega Lustig. Es ist letztendlich ein Beuteldachs - in Hosen und Schuhen!
 

crash_bandicoot__157_by_videogamecutouts


Ich asoziiere den Charakter vermutlich deswegen so stark mit dem Winter bzw. Weihnachten, weil er mein allererster Charakter auf meiner ersten PlayStation war. Ich denke immer wieder an die Tage zurück und werde sogar emotional. Nicht nur wegen der Tatsache, dass ich Crash Bandicoot kennengelernt habe - sondern weil ich ein Geschenk bekommen hatte, dass mich einfach geflasht hat. Meine Eltern haben mir dies ermöglicht und ich bin ihnen unendlich Dankbar dafür. Durch sie bin ich der Gamer, der ich heute bin und Crash bleibt für immer in meinem herzen.

Crash Bandicoot gehört für mich zu einem der besten Charaktere überhaupt. Er hat sich in mein Herz gekuschelt und hat dort einen ganz besonderen Platz. Er hat einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass ich Naughty Dog so vergöttere.


  • derjoghurtmitderecke, Vega, Maggus2k und 12 anderen gefällt das


#206181 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Maggus2k am 03.12.2015 08:05 Uhr

                    Mario
            (geboren 1981)

MarioSMBW.png

1997, dem Jahr als der N64 auf den Markt kam, lag ich meiner Mutter Monate in den Ohren, dass ich gerne einen N64 hätte. Selbst mit Psychospielen habe ich gearbeitet! Wenn sie mittags auf der Couch lag und ihr Mittagsschläfchen machte, saß ich neben ihr und sagte "Markus N64 kaufen" :D An Heilig Abend war es nun soweit, meine Tricks hatten gewirkt und mein N64 lag tatsächlich unter dem Weihnachtsbaum. Die Freude war riesig und die Konsole musste direkt angeschlossen werden.
Ein Spiel gab es zu der Konsole dazu: Super Mario 64! Der erste Teil komplett in 3D, dass Staunen in der besinnlichen Runde war groß!

Deshalb ist der sympathische Mario meine Wahl als Spielecharakter für diesen Weihnachtskalender, allem voran verbreitet er weihnachtliche Stimmung (für mich) wahrscheinlich auch durch seine rote Mütze und 50% Weihnachtsmannbart in braun. :D
Warum man Mario noch immer cool finden kann, auch mit fast 30 ist klar, Mann mit Bauch ist der Held und bekommt die heiße Prinzessin die ihn auch noch vergöttert, wie kann sich der moderne Mann mehr mit einem Charakter identifizieren wollen? :D Mario stellt gleichzeitig den Inbegriff wie man sich einen Helden NICHT vorstellt, genau aus den Attributen die ich eben schon erwähnte. 

 

Ich denke die meisten werden meine Wahl für mich nachvollziehen können. Das Weihnachten welches meine Spielekarriere vollends in Gang brachte, bleibt einem einfach im Gedächtnis...

 

Ach ja, Mario 64 ist noch heute der absolute Hammer und sollte mal von jedem gespielt worden sein :D


  • Dennis Leschnikowski, Tobias Stückmann, Serginho und 12 anderen gefällt das


#208355 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Corristo am 17.12.2015 14:40 Uhr

Der 17. Dezember ist ein besonderer Tag - denn es ist nicht nur der 17. Tag an dem sich ein weiteres Türchen öffnet - sondern es ist, wie wir alle wissen, gleichzeitig der große Tag des Starwinimus :)

 

 

Weinachten 1995 – es müsste Ende November oder Anfang Dezember gewesen sein – klein Corristo kannte bis dahin den sogenannten SNES nur vom hören sagen – nur einmal hatte er ihn bis dahin bei Jemanden Zuhause selbst spielen dürfen. Auf die Frage, ob seine Eltern demnächst ein SNES kaufen, gab es stets dieselbe Antwort: „Du verbringst schon Zuviel Zeit mit deiner jetzigen Konsole.“ [NES]

 

Und dann geschah es. Mein Vater hatte von einem Bekannten das Angebot erhalten, ihm sein Neubeschenktes Super Nintendo für einen besonders günstigen Preis abzukaufen. Allerdings hatte mir mein alter Herr davon Zuhause nichts erzählt.

 

Umso größer waren meine Überraschung und meine Augen als er plötzlich abends Daheim da stand, mit einem ähnlichen Paket in den Händen:

pack-austalien-de-yoshi-island-pal-versi

 

Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich hier um das Super Mario World 2: Yoshi‘s Island SNES Bundle. Ich war voller Aufregung und Emotionen, als mir klar wurde, dass ich dieses Paket mein eigenen nennen darf. Viele Stunden voller Spaß und Leidenschaft für das Spiel erwarteten mich.

 

super_mario_world_2-155799-1.jpeg

 

 

Yoshi‘s Island war für mich nicht nur prägend für meine Videospielzeit – sondern ist aus meiner Sicht auch eines der Top Ten Spiele der Videospielgeschichte.

Das besondere an Yoshi’s Island war nicht nur die, für damalige Verhältnisse, herausragende Grafik und das liebevolle Design. Sondern eben auch Gameplay-Elemente – die ich bis dahin noch nicht kannte - und den Vorgänger „Super Mario World“ mit leichtigkeit in den Schatten stellen.

 

Das interessante an diesem Spiel ist, dass man Mario selbst eigentlich gar nicht spielt – sondern seinem treuem Begleiter Yoshi. Dieser eilt Mario im Babyalter mit seinen Brüdern zur Hilfe, als jener von seinem Storch als verloren gemeldet wird. So beginnt eine Reise, die durch 7 Welten führt, zusammen mit Yoshi der Baby-Mario auf dem Rücken trägt.

Das clevere Level-Design und die kniffligen Bosse, von denen es immer zwei pro Welt gab, hielten mich über die gesamte Weihnachtszeit in Bann.

 

 

Ich verbinde Weinachten deshalb mit diesem Spiel – denn ein wärmeres und schöneres habe ich danach nicht mehr erlebt und Yoshis Island hatte maßgeblichen Anteil daran :wub: :wub: :wub: .

 

Zum Abschluss hier noch ein YT-Video welches den letzten Boss-Kampf zeit – die Grafik und die Art des Bosskampfes war damals revolutionär.

 

 


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 12 anderen gefällt das


#208157 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von DerBabbler am 16.12.2015 11:59 Uhr

Das 16. Türchen öffnet sich und herausgesprungen kommt:

 

cuijauec.jpg

 

Es war Weihnachten 85 od. 86 als ich von meinen Eltern einen C64 mit Kassette, Floppy und Nadeldrucker und unzähligen Spielen bekommen habe. Klassiker wie Summer- und Wintergames bei denen regelmäßig die Finger wund wurden durch totales Hardcore drücken des Actionbutton bzw durch wilde links und rechts Bewegungen des Joysticks, aber auch viele andere Games wie zB: Gauntlet, Ghosts 'n Goblins, Ace of Aces, Kaiser, uvm...

 

Aber am meisten ist mir doch das Jump‘n Run Spiel Bruce Lee im Gedächtnis geblieben. Das wurde mit einem Freund die ganzen Weihnachtsferien gespielt (zocken gab’s damals noch nicht, es wurde noch gespielt  :huh:  ) Wie bei so vielen Spielen in den 80er gab es auch noch den klassischen Game Over Bildschirm. Der ausgesehen hat als wäre es der typische Bluescreen vom Win95. Bruce Lee bzw der Spieler hatte 5 Versuche bis zum Ziel zu kommen bevor man den blauen Bildschirm mit dem weiße Schriftzug : GAMER OVER zu Gesicht bekam.

 

Die Aufgabe bzw das Ziel bestand darin unbeschadet bis zum Raum mit dem Endgegner dem Zauberer vorzudringen. Natürlich wurde mir das nicht so einfach gemacht. Denn neben den Fallen welche von der Decke oder vom Boden plötzlich auftauchten gab es natürlich auch Gegner.

 

Der schwarze Ninja und der grüne Sumokämpfer. Mit einem gekonnten Fußtritt von Bruce Lee konnte ich beide stoppen bzw nach mehrmaligen Treffen besiegen. Aber die bessere Variante war die beiden über Bodenfalle zu locken und somit zu besiegen.

 

fbvg2sta.png

 

Warum Bruce Lee. Nun ja, ich habe seine Filme geliebt und meine Freunde und ich waren gerade auf den Ninja Trip. Als ich dann das Spiel in der Spielesammlung entdeckt habe, gab es erstmal nur ein Spiel für mich. Ich kann Euch sagen man hat sich fast wie Bruce Lee gefühlt. Am besten hat das immer funktioniert wenn nebenan mein Freund saß und wir im Wechsel gespielt haben. Denn der zweite Spieler konnte den grünen Sumokämpfer spielen. 

 

Auch wenn Bruce Lee nur runter-und hochklettern, flach auf den Boden liegen und seinen coolen Fußtritt konnte. Es weder HD Grafik noch Filmische Zwischensequenzen gab, man hat sich wie ein Ninja gefühlt!  :ph34r:


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 12 anderen gefällt das


#207604 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von ChrisTheNero am 12.12.2015 02:37 Uhr

So, dann öffne ich mal das 12.Türchen des PlayM-Adventskalenders. 11 tolle persönliche Geschichten zu bestimmten Charakteren wurden schon liebevoll, wie sich das zur Adventszeit gehört, präsentiert. Jetzt bin ich an der Reihe. Aber erstmal muss ich die Schokolade hier verdrücken...

 

Ich zähle wohl zu den jüngsten aktiven Usern auf PlayM, doch mein Interesse an Games wurde schon früh geweckt, da schon mein Vater viele Spiele auf seinem PC besaß und spielte, und eine gewisse Vergangenheit mit Spielekonsolen hat. Im Dezember 2006 war es endlich soweit, die 3.Klasse der Grundschule war fast zur Hälfte beendet und Heilig Abend stand vor der Tür. Mein Vater besaß zu dieser Zeit eine PlayStation-One, auf der eigentlich nur noch ich spielte, da mein Vater keine Zeit mehr fürs Zocken hatte. Eigentlich wünschte ich mir damals zu Weihnachten… so genau weiß ich das gar nicht mehr. Wahrscheinlich irgendein Kinderspielzeug, welches zu dieser Zeit populär war. Ich bekam komischerweise nie etwas von einer PlayStation2 mit, da niemand meiner Freunde eine PlayStation2 besaß. Als es am 24.Dezember 2006 soweit war, packten alle Kinder, nach dem Familienessen bei meinen Großeltern, ihre Weihnachtsgeschenke aus. Ich riss das Geschenkpapier, in wenigen Sekunden, von meinem Geschenk und erblickte etwas, was meine Kindheit prägen sollte. Eine PLAYSTATION2 mit einem Controller und einer 64-MB Memory Card!!! :D

 

ps2_slim__33445_zoom.jpg

 

Damit nicht genug, denn anschließend entdeckte ich ein weiteres kleines Geschenk, das an mich war. Schnell riss ich diesem Geschenk ebenfalls das Geschenkpapier ab und konnte meinen Augen nicht trauen. Es war ein PlayStation2-Spiel, auf dem Mickey Maus, Donald Duck und Goofy abgebildet waren. Der Rest war mir egal. An diesem Abend war ich wohl das glücklichste Kind auf der Welt. Als wir spät in der Nacht Zuhause angekommen waren, war ich so müde, dass ich einfach in mein Bett fiel und sofort einschlief. Am nächsten Morgen war ich sehr früh auf und hörte Geräusche aus dem Wohnzimmer. Als ich ins Wohnzimmer kam, erblickte ich meinen Vater, wie er meine eigene PlayStation2 am Fernseher anschloss. Minuten später, startete ich zum ersten Mal in meinem Leben eine PlayStation2. Für mehrere Stunden war ich an den Bildschirm gefesselt und spielte wie wild mein erstes Spiel für die PlayStation2: KINGDOM HEARTS 2!!!

 

kingdomheartsg87jpnwbl5.jpg

 

Kingdom Hearts 2 war eines der besten Spiele, die ich je in meinem Leben gespielt habe. Im Spiel schlüpft man in die Rolle von Sora. Ein Jugendlicher, dessen Welt von der Dunkelheit verschlungen wurde.

 

Angehängte Datei  Sora 2.jpg   160.19K   0 Mal heruntergeladen

 

Dieser erkundet zusammen mit Donald Duck und Goofy die Welt von Kingdom Hearts 2. Mit einem Gummi-Jet wechselt man zwischen den verschiedenen Welten (Land der Drachen, Schloss des Biestes, Agrabah etc). Sora und seine Freunde versuchen die Welt von Kingdom Hearts 2 von den Herzlosen und der Organisation XIII zu befreien. Die Kämpfe mit dem legendären Schlüsselschwert, haben mich am meisten fasziniert. Mit der tollen Musik im Hintergrund fühlte ich mich damals wie in einer anderen Welt. Seit diesem Zeitpunkt bin ich ein totaler Fan des KH-Franchises. Seitdem ich die Grundschule beendet habe, warte ich auf Kingdom Hearts 3. Ich möchte endlich wieder als Sora in die Welt von Kingdom Hearts eintauchen und loszocken. Wer weiß, wann Kingdom Hearts 3 je fertig wird. Ob es noch für diese Konsolengeneration erscheint? Fragen über Fragen. Aber eine Sache kann ich mit Sicherheit sagen: Kingdom Hearts 2 ist eines der wenigen Spiele, was einen besonderen Platz in meinem Herzen hat!

 

Spoiler

  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 11 anderen gefällt das


#206911 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Shuito am 07.12.2015 18:34 Uhr

Jeder kennt sie, diese kleinen Monster, die man fangen und dann gegen andere kleinen Monster antreten lassen kann, nur für Orden und ein wenig Ruhm. Die Rede ist von Pokemon und ein spezielles hat sich Weihnachten 2002 für ewig in mein Herz gekämpft:

 

Igelavar

 

Ashs_Igelavar.jpg

 

 

Die Geschichte fing am Heiligabend und mit der Pokemon-Edition Kristall an. Ich betrat an dem Abend zum ersten mal Dukatia City und war fest entschlossen mir den dritten Orden zu holen. Nachdem ich dann meine Aufgaben dort erledigt hatte und die Arenaleiterin zum ersten mal herausforderte, dachte ich mir: "Das wird Easy, die hat nur 2 Pokemon"

Aber meine Überheblichkeit wurde sofort bestraft und ich verlor blitzschnell gegen ihr zweites Pokemon Miltank.

 

Nach ein paar Trainingseinheiten und 3 Level mehr bei Igelavar (Der restlichen 3 Pokemon hatten einen Anstig von min. 2 Level) machte ich mich zum Rückkampf gegen sie bereit.

Doch während des Kampfes erschien plötzlich eine größere Schwierigkeit: Mein Team bestand nur aus männlichen Pokemon und verliebten sich, dank Miltanks Attacke Anziehung*, ständig in sie und griffen nicht an. So verlor ich auch die nächsten 4 Kämpfe und musste eine ganz andere Taktik wählen. So fing ich mir ein weibliches Raupy, was letztendliches auch nix nützte. 

 

Am Ende des Abends war ich so frustriert, dass ich mir vornahm einen letzten Versuch zu starten. Gesagt getan. Aber wieder rückte die Niederlage in greifbare Nähe, doch dann kam Igelavar und trotzte jeden Flirtversuch der Kuh. Auch wenn er sich am Ende geschlagen geben musste, ebnete er für Raupy, welches mittlerweile ein Smettbo war, einen epischen Sieg, den dieser musste nur noch 3 HP abziehen. Dank Igelavar, welcher sich gegen die Liebe stellte, gewann ich und konnte glücklich ins Bett gehen.

 

*

Spoiler


  • Serginho, Vega, Maggus2k und 11 anderen gefällt das


#114308 der PlayM.de User-Adventskalender 2014

Geschrieben von theHitman34 am 01.12.2014 22:42 Uhr

Jeden Tag wird ein Türchen geöffnet in Form eines Beitrages des Users der an der Reihe ist!

In diesem Beitrag muss der User der für diesen Tag das Türchen öffnet ein Videospiel aus seiner Kindheit vorstellen (mit Foto) welches er mit Weihnachten verbindet, ganz egal ob er es nun zu Weihnachten geschenkt bekommen hat oder es nur immer gerne zur Weihnachtszeit zockt.

 

Am Ende haben wir einen schönen nostalgischen Adventskalender zusammen.

Schreibt ruhig die Leute an wo an der Reihe sind damit sie es nicht vergessen ;)

 

01.12. theHitman34 *geöffnet* Super Mario Sunshine

02.12. Haku *geöffnet* Animal Crossing: Wild World

03.12. MrACreed2014 *geöffnet* Batman: Arkham City

04.12. Hobby Reaper *geöffnet* Persona 3: FES

05.12. Jeroid *geöffnet* Ratchet & Clank 3

06.12. MCONERACER *geöffnet* Pokemon: Gelbe Edition

07.12. MrGallway *geöffnet* Wario Land 4

08.12. Revolver Sonin *geöffnet* Tekken 3

09.12. Shuito *geöffnet* Wario Land 3

10.12. Cantwait *geöffnet* Pokemon: Smaragd Edition

11.12. _Rob_ *geöffnet* The Elder Scrolls V: Skyrim

12.12. BuLLetFromHeLL *geöffnet* F1 04

13.12. energie1989 *geöffnet* Kirby's Adventure

14.12. DarknessCs101 *geöffnet* Dino Crisis 2

15.12. Tacki v3 *geöffnet* Super Paper Mario

16.12. Sir Daniel Fortesque *geöffnet* Shenmue

17.12. SwissStar *geöffnet* Lego Racers 

18.12. Vega *geöffnet* Super Smash Bros Brawl

19.12. playmASTER *geöffnet* The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

20.12. Grountt *geöffnet* Judge Dredd: Dredd vs Death

21.12. Duffel *geöffnet* Guitar Hero

22.12. D00m_2K7 *geöffnet* Kirby's Dream Course 

23.12. Wizzy *geöffnet* SnakeRattle n Roll

24.12. Foozer *geöffnet* Faxanadu

 

playmadventskam4wflrh279.jpg

gesponsert von Haku's Kneipe

 

Alle Türchen wurden geöffnet, vielen Dank an alle die mitgemacht haben! Ihr habt diesen Kalender selbst gestaltet mit euren Erinnerungen an Spielen.

Ich hoffe damit wurde euch etwas die Wartezeit verkürzt und ihr hattet Spaß. Wer nicht dabei war, nicht traurig sein denn der Kalender kommt sicher 2015 wieder.


  • Ronny Fischer, playmASTER, Tacki v3 und 12 anderen gefällt das


#208808 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Vega am 22.12.2015 00:30 Uhr

Es ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Liebe hat etwas mit Beziehungen zu tun, den Zusammenhalt und noch mehr. In Videospielen selbst, sind die Beziehungen wirklich wichtig. Da entstanden Bündnisse, Freundschaften und was da noch alles Platz hat. 

 

Ein Spiel, das mir in Erinnerung blieb, hatte genau das - eine spürbare Freundschaft: Die Rede ist vom ersten Jak und Daxter.

Mit diesem Spiel hatte ich lustige Momente, nervige Momente... Ganz besonders die nervigen Momente blieben bei mir im Kopf. Jedes mal, wenn ich an etwas scheiterte, kam dieses Ottsel Daxter mit seinem Sprüchen. Immer wieder. In Zwischensequenzen manchmal wieder ein Spruch. Doch ich finde, genau das machte es aus, denn Er ist es, der dann immer wieder ausstach. Das machte ihn in diesem Fall einzigartig. Die Sprüche begann ich zu mögen und schmunzelte manchmal. Ob ich heute gleich reagieren würde, weiß ich nicht. 

Spoiler

 

Doch wie steht es mit Jak? 

Er ist stumm und wird seine verbalen Fähigkeiten im gesamten Spiel nicht einsetzen und vielleicht genau deshalb passt Daxter deshalb da so gut rein. Das Mindeste was Jak macht, sind einige Mimiken oder Schreigeräusche. Zusammengefasst haben wir einen Doofi und einen stummen Mr. Serious. Gemeinsam haben die nicht viel.

 

Das Spiel passt deshalb für mich gut zu Weihnachten, da es zeigt, dass Gegensätze sich anziehen und genau wegen ihrer Verschiedenartigkeit gut zusammen passen. 

 

Dazu gibt es eine spannende Story, schöne Gebiete und Levels, die echt knackig sind. Man sieht, hier haben wir es mit einem Spiel der alten Schule zu tun. Die Steuerung ist zwar nicht Katastrophe, doch man wird die altbekannten Probleme mit der Kamera haben. Irgendwie lustig, welche Probleme wir vorhin hatten und jetzt beschweren wir uns wegen der Grafik oder der Story. 

 

Weniger ist nachmal mehr.

 

Das Spiel selbst stammt von Naughty Dog, das ehemalige Nintendo von Sony. Die Firma nenne ich so, weil ihre Spiele, genau wie Nintendo, nicht von mir vergessen wurden, dazu hatten diese beiden Firmen in der Vergangenheit einfach drauf und brachten mir gute Kindheitserinnerungen. 

 

Schlussworte:

Ich hoffe, dass die meisten von hier eine gute Beziehung oder Freundschaft pflegen. Verbringt Weihnachten nicht allein oder wer das nicht mehr kennt, dann wenigstens mit euren Freunden. Nur nicht alleine vor dem Pc hockend. Denn das ist nicht der Sinn von dem Fest.

 

Frohe Weihnachten!


  • Tobias Stückmann, Serginho, Maggus2k und 10 anderen gefällt das


#208626 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von SHirokane am 21.12.2015 00:31 Uhr

So; dann ist heute eure Shiro dann mit dem verspätetem Türchen öffnen...

So verschlinge ich Schokolade schnell und setze nun einen nostalgischen Blick auf.

Es ereignete sich alles an Weihnachten 1993.

Wir waren bei meinem kleinen Cousin und dessen Eltern zu Weihnachten drüben.

Dann am ersten Weihnachts Tag; brav nach dem aufstehen und von der Kirche zurück gekommen stürmten mein kleiner Cousin und ich schon auf den Berg der Geschenke zu und suchten welche wohl unsere wären.

"Fröhliche Weihnachten!" entgegnete mir meine Frau Mama und überreichte mir ein etwas zu kleines Päkchen für mich.

Ich machte es auf und war bisschen enttäuscht... ein doofer Schal und eine noch doofere Mütze.

Ich wollte schon meinem Ärger Luft machen; da erblickte ich aber ganz hinten unter dem Baum ein etwas grösseres Päkchen mit einem Zettel darauf; auf dem mein Name stand..

Ich ließ mich auch nicht von meinem kleinen Giftzwerg von Cousin ärgern der mich immer ärgerte wenn er etwas bekam und meine Wünsche unerfüllt blieben(Kinder halt)

Also kraxelte ich zum Paket rüber und öffnete es...

Ich dachte mir  stockt der Atem; es war ein Super Nintendo mit dem  Secret of Mana samt Lösungsbuch und zwei Controllern  drin.

Und deswegen sind hinter dem heutigem Türchen keine geringeren als "Randie; Primm; Popoi und Flammie das Drachenkind!

Spoiler

Nicht nur weil sie mir meine damaligen Weihnachten so schön mit ihren Abenteuern versüsst hatten die ich die ganzen zwei Wochen wo wir dort waren mit meinem Cousin jeden Tag ein bisschen mehr erkundet habe; nein sie haben mir damals auch den Weg zum Super Nintendo geebnet.(meine Mutter fand Videospielen doof und mochte das Zeug nie)

Und da Secret of Mana für mich auch generell den Weg auch für andere Square Enix Rollenspiele geebnet hatte; stand da auch schon auf der Hand fest.

Deswegen für mich heisst es dann immer alle Jahre wieder wenn die "Hacker" von Live und PSN ihr Unwesen treiben... macht was ihr wollt; ich genieße schöne offline Feiertage mit Secret of Mana!


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 11 anderen gefällt das


#207655 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Gast am 13.12.2015 09:18 Uhr

WER DAS LIESST MUSS SOFORT DIE DRITTE KERZE ANZÜNDEN

 

Heute ist der 13. Dezember und ich habe die ehrenvolle Aufgabe das 13. Türchen mit einem Alter Ego zu bestücken. Einen Charakter aus einem Computerpspiel/Videospiel zu wählen welchen ich mit Weihnachten verbinde … gute Frage und so, sooo viele Antwortmöglichkeiten. Denn ab einem Gewissen Alter hatten diese Figuren zu Weihnachten bei mir so viel Tradition wie der Weihnachtsmann oder Zimtsterne selbst – alle Jahre wieder eben :] Gemütlich machen, es geht los ...

 

Dieses Jahr will ich euch von einem besonderen „Held“ meiner aus meinem Weihnachts-Videospielarchiv erzählen. Es war das Jahr 1992, ich war 11 Jahre alt, hatte den ATARI 2600 sowie den C64 hinter mir gelassen und der PC (wenn auch nur der meines Vaters) wurde zu meiner Spieleplattform. Mein Lieblingsgenre zur damaligen Zeit waren die „Point and Click“ Adventures, war Monkey Island 1 doch eines meiner ersten Spiele am PC … was war ich damals begeistert von der Freiheit und den Möglichkeiten die dieses Genre bot.

 

Glaube es war in einem Preview des Printmagazins PowerPlay in der ich ihn das erste mal sah und die Screenshots seines Abenteuers mich sofort in den Bann zogen, dazu ein 2D PnC-Adventure … ich musste es haben und bekam es. Die Rede ist von WILLY BEAMISH aus dem gleichnamigen Spiel von Jeff Tunnel aus dem Hause Dynamix/Sierra. Zu Release nur für PC/Amiga kam es später noch für den Sega MegaCD, hier mit schlechter Sprachausgabe.

 

gfs_39977_2_6.jpg

Das ist Willy Beamish, ein Screenshot aus dem Spiel.

 

 

Willy Beamish ist ein 9-jähriger Junge aus einem, für Anfang der 90er typischen, Vororten einer amerikanischen Großstadt. In dem Spiel ging es um seinen Schulalltag mit Streichen und Nachsitzen, einer Gang die ihm das Leben schwer macht, der Babysitterin die sich als ein Vampir entpuppte, die Teilnahme an dem NINTARI-Videospiele-Wettbewerb, die ätzenden Eltern und kleine Schwester im Alter von neun und vieles mehr – also alles ganz normal … eigentlich.

 

Mit Willy konnte ich mich sofort identifizieren. War er doch knapp im gleichen Alter wie ich, liebte Pizza, mit Interesse am zocken, ständig mit dem Skateboard unterwegs und in der Schule eher der Bart Simpson. Dazu war es Amerika – für ein Kind der 80er gab es in den nichts cooleres als Amerika. Wenn man mit dem BMX-Rad durch die Wälder gebrettert ist dann war man die „Goonies“ oder „E.T.“ usw. Es war einfach das coolste, war dieser Lebensstil doch so fern und für ein Kind in dem Alter war was aus dem TV kam doch alles noch so real. Die Abenteuer von Willy Beamish waren das gleiche, nur eben als interaktiver Comic. Man wollte einfach Willy sein – es war sehr schön.

 

Adventures%20Of%20Willy%20Beamish,%20The

Hier der Packshot des Spiels (MegaCD-Fassung).

 

 

Auf 6 neonorangenen 3,5“ Disketten in einem toll designten Spielekarton lag Willy damals unterm Baum und wurde noch am gleichen Abend installiert. Durschspielen konnte ich es erst nach ein paar Jahren, waren die Rätsel doch überwiegend an Erwachsene gerichtet … teilweise auch der Humor. Die Handgezeichneten Hintergründe und Animationen sahen jedoch klasse aus und brachten Punkte bei der Grafik. Als USP hatte Beamish ein "Trouble-O-Meter" - diese Meßlatte stieg bei besonders frechen Aktionen oder bösen Streichen ... war es voll kam man in ein Boot-Camp und das Abenteuer war zu Ende. Man konnte also tatsächlich "sterben" bzw. Game Over gehen. Was die Wertungen angeht kam „The Adventures of Willy Beamish“ leider nicht so gut weg, was mich und meinen Spielspaß am Ende eher weniger interessierte. Ein "ausgraben" und neu erleben kann ich leider nur eingeschränkt empfehlen.

 

Und etwas Gameplay damit man einen Eindruck gewinnen kann.

 

 

So hoffe ich das euch mein Türchen gefallen hat, wünsche allen Usern hier einen einen schönen dritten Advent und eine besinnliche, friedvolle Weihnachtszeit.

 

- peachSan out -


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 11 anderen gefällt das


#206179 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Ronny Fischer am 03.12.2015 00:14 Uhr

Basil also... Kenne diesen Typen nicht, scheint aber ein dufter Kerl zu sein, den mein Charakter, wenn man die Sache mit dem Traum usw. beachtet, vielleicht nicht schlagen aber schon ein Stück weit mithalten kann.

7b2p34ps.jpg

Ich muss ganz ehrlicherweise gestehen, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich meinen Charakter an einem Weihnachtsabend kennen gelernt habe. Aber aus irgendeinem Grund verbinde ich ihn damit, also muss das ja wohl so sein oder etwa nicht?
Mein Charakter stammt aus dem Final Fantasy Universum. Es handelt sich um Tidus. Eigentlich nichts besonderes aber für mich irgendwie schon. Warum genau kann ich allerdings nicht erklären. Vielleicht hat mich einfach nur seine wahnsinnig emotionale Geschichte fasziniert. Nicht geliebt von seinem Vater, seine Mutter verloren und nun in einer fremden Welt mit der absolut nichts anfangen kann.
Government neue Leute kennen, dessen Leben ihn eigentlich nicht zu interessieren braucht, Er sich aber dennoch mit vollem Herzblut für diese Menschen einsetzt und sogar sein eigenes Leben riskiert. Und das obwohl sie ihm zu Beginn nicht vertrauen, nicht glauben, was er erzählt.
Er kämpft sich weiter durch, verliebt sich und merkt am Ende doch, dass sein Vater ihn mehr geliebt hat als er es sich jemals hätte vorstellen können.
Soviel zum emotionalen Part...

ib2qbm9q.jpg

Mich hat auch sein wahnsinnig cooles Schwert Bruderherz fasziniert. Es war eigentlich nichts besonderes. Zwar nicht besonders gut, es hatte keinen besonderen Fähigkeiten aber irgendwie war es meine Lieblingswaffe. Woran das jetzt lag, kann ich jetzt leider sagen. Wahrscheinlich an der Optik.

Leider weiß ich nicht mehr, was ich noch so schreiben soll aber eins weiß ich - Tidus ist der bis heute einzige Charakter aus einem Videospiel, der mich so mitgenommen hat, mit dem ich mich so verbunden gefühlt habe, mit dem ich so sehr mitgefiebert habe. Das hat bis heute keiner mehr geschafft und ich glaube auch nicht, dass das noch einmal passieren wird.
Tidus und ich sind auf ewig vereint :D

In diesem Sinne...
Ich freue mich schon auf die anderen Türchen und bin gespannt. was es noch so für Charaktere da draußen gibt.
Viel Spaß!
  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 10 anderen gefällt das


#208413 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von DanteLucius am 18.12.2015 08:30 Uhr

crisis-core-07a.jpg

Zack Fair

 

Ich öffne heute das 18te Türchen und das Spiel und den Charakter den ich mit der Weihnachtszeit in Verbindung bringe ist Zack Fair aus Final Fantasy Crisis Core.

 

Final Fantasy Crisis war eines meiner ersten PsP Spiele und als ich es mir gekauft hatte, habe ich mir nicht viel dabei gedacht, "Das Spiel wird mich schon gut unterhalten" dachte ich mir und das war im nachhinein gesehen eine riesige Untertreibung.

 

Das Spiel ist die Vorgeschichte von unser aller geliebten Final Fantasy 7 und der Hauptcharakter in diesem Spiel ist nicht Cloud Strife sondern Rang 2 Soldat Zack Fair. wir schlüpfen in seine Rolle und treffen eine Menge altbekannter Gesichter aus Final Fantasy 7 wie Aerith, Sephiroth und Cloud. Was mich an diesem Spiel so beeindruckt hat ist nicht das Gameplay sondern die Geschichte, die Charaktere und die Musik ich habe auf Zacks Reise alle seine Emotionen geteilt Freude,Trauer,Wut und als ich beim Ende des Spiels ankam hat es mir fast das Herz gebrochen obwohl man schon weiß wie es ausgehen wird wenn man Final Fantasy 7 gespielt hat. Crisis Core war das erste Spiel bei dem ich weinen musste, ich fühlte mich einfach todtraurig am Ende des Spiels und allein dafür das ein Spiel so eine Reaktion bei mir auslösen kann ist es etwas besonderes. 

crisis-core-03a.jpg

 

Zack Flair wird immer einen Platz in meinen Herzen haben als einer meiner lieblings Videospiel Charaktere.


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 10 anderen gefällt das


#207837 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von DarknessCs101 am 14.12.2015 13:07 Uhr

Nun ist schon der 14. Dezember und es sind nur noch zehn Tage bis Heiligabend, als Kind kamen mir die 24 Tage immer wie Monate vor, heute ist es eher so das der Heiligabend zu schnell da ist. :lol:
 

Ihr ist das 14. Türchen:

Nerevarine

 

Morrowind_zpslhzvl2qi.jpg

 

TES III: Morrowind habe ich zwar nicht zu Weihnachten bekommen aber ich spielte es immer 2005 bis 2007 zur Weihnachtszeit von daher ist mir mein Charakter in Erinnerung geblieben.

 

Der Nerevarine ist die Reinkarnation von Indoril Nerevar, ich hab ihn immer als einen Argonier Assassinen namens Beeleez-Ra erstellt, eine wirkliche Persönlichkeit hat der Charakter zwar nicht denn in den The Elder Scrolls Teilen übernimmt man das in der Regel selber, also ist seine Persönlichkeit eher meine.

 

Morrowind hat mich immer durch seine fremdartige Atmosphäre fasziniert, im Vergleich zum Nachfolger Oblivion, der mir einfach zu Standard Fantasy war, hatte es durch seine Umgebung z. B. die Telvanni Pilzhäuser und die fremdartigen Kreaturen eine tolle Atmo die mir auch im Vergleich zu heutigen Spielen immer noch gefällt.

 

haus1.jpg


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 10 anderen gefällt das


#207423 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von Haku am 10.12.2015 20:39 Uhr

Der 10. Dezember schon wieder... wie schnell die Zeit doch vergeht. Und da mir ein Scherzbold ganz zufällig mein eigenes Bier im 10. Türchen versteckte, wird wohl ein Schoko-Nikolaus herhalten müssen. Ihr Monster!

 

Hier also meine kleine Geschichte. Ich muss zugeben, das genaue Jahr weiß ich gar nicht mehr, anhand der Veröffentlichung müsste es aber 2003 oder 2004 gewesen sein. Wie Kinder so sind, konnte ich es schon den ganzen Tag nicht mehr erwarten. Die Tage waren ewig... und dann endlich passierte es: Das Glöckchen des Christkindes leutete. Meine Brüder und ich stürmten also das Wohnzimmer, im Mittelpunkt standen natürlich die Geschenke. Allen voran ein ganz großes, das an meine beiden Brüder adressiert war. Sie packten es aus und es war ein PC, für die damalige Zeit sogar ein ziemlich guter (mit dem guten alten Windows XP). Dem Paket lag aber noch etwas bei - das bringt uns jetzt zu meinem Charakter. Er mag nicht der gewöhnliche Weihnachts-Charakter sein, doch bis heute ist er die bedeutendste Blechdose der VIdeospielindustrie. Das Spiel war das erste Halo, es handelt sich daher um den

 

Master Chief
6358020813850249801424638492_Master-Chie

 

Nun, wie gesagt, weder der PC noch das Spiel waren für mich (letzteres hatte ja auch eine gewisse Freigabe *hust*), doch wie kleine Geschwister nun mal sind, sah ich ihnen beim Spielen zu und nervte sie wahrscheinlich so lange, bis ich selber mal spielen durfte. Ich habe damals nie viel mehr als die erste Sequenz im Raumschiff (die dafür mindestens 3 mal) und irgendeine Mission, bei der man irgendwelche Zäune setzen musste (die sogar noch öfter) gespielt, was vielleicht auch gut so war, immerhin geht's bei diesen komischen Alien-Dingern am Beginn nicht wahnsinnig brutal zu... beziehungsweise die sind zu witzig, um das - vor allem als Kind - ernst zu nehmen.. ^^

 

Heutzutage ist es schon fast ironisch, wenn man bedenkt, wie sehr der Master Chief eine Xbox-Ikone ist und ich eher zum Playstation-Spieler mutierte, aber ja, gewissermaßen war Halo neben Pokemon und den anderen klassischen Vertretern eines meiner ersten Videospiele. Fragt mich nicht, wie mich der Master Chief in die Arme von Nathan Drake trieb, aber trotzdem blieb Halo irgendwie an mir hängen. Als ich vor einigen Monaten bei meinem Bruder dank der Master Chief-Collection die ersten paar Level wieder spielen konnte, kamen sofort die vielen Erinnerungen hoch. Und diese Aliens waren immer noch witzig :D

 

Falls über Weihnachten also zufällig die Xbox und die Master Chief-Collection von jemanden verschwinden sollte, vergesst nicht: Es war Tacki! Mit diesen äußerst weihnachtlichen Worten wünsche euch noch schöne 2 Wochen bis zum großen Tag... Last christmas... *singen*


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 10 anderen gefällt das


#204088 PlayM User-Adventskalender 2015

Geschrieben von theHitman34 am 18.11.2015 21:56 Uhr

Wie auch schon im letzten Jahr, bekommen die User von PlayM wieder einen eigenen Adventskalender welchen sie selbst gestalten können. Dieses Jahr läuft es aber etwas anders ab, so konnten sich die User zuvor selbst einteilen an welchem Tag sie gerne das Türchen öffnen möchten.

Mit dem Adventskalender möchten wir euch wie immer etwas die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen und blicken auch gerne auf die Erinnerungen von anderen Usern.

 

Hoffentlich habt ihr alle Spaß und vergesst nicht wann ihr dran seid <3

Wie immer gilt, erinnert ruhig die User daran wenn sie an der Reihe sind falls sie noch nichts gepostet haben.

 

Was müsst ihr tun wenn ihr dabei seid?

An dem Tag, an welchem ihr in der Teilnehmerliste eingetragen seid, müsst ihr hier im Thread einen Kommentar zum Thema schreiben. Hierfür MUSS der Kommentar innerhalb der 24 Stunden erfolgen.

 

Was ist das Thema?

Letztes Jahr musstet ihr ein Spiel nennen aus eurer Kindheit oder welches ihr an Weihnachten geschenkt habt bekommen oder einfach nur gerne zu Weihnachten spielt. Dieses Jahr müsst ihr einen Charakter/Figur aus einem Videospiel nennen mit welcher ihr eure Kindheit, Jugend, usw. mit Weihnachten in Verbindung bringt.

Stellt diese ruhig etwas vor mit Foto und warum ihr er/sie/es cool fandet oder immer noch findet.

 

Teilnehmerliste:

 

01.12. Tobias Stückmann *geöffnet* Basil

02.12. Ronny Fischer *geöffnet* Tidus

03.12. Maggus2k *geöffnet* Mario

04.12. Cantwait *verspätet geöffnet* Link

05.12. SwissStar *geöffnet* Pepper Roni

06.12. Grountt *geöffnet* Altaïr Ibn-La'Ahad

07.12. Shuito *geöffnet* Igelavar

08.12. Serginho *geöffnet* Crash Bandicoot

09.12. theHitman34 *geöffnet* Shadow the Hedgehog

10.12. Haku *geöffnet* Master Chief

11.12. DT1987 *geöffnet* Sonic the Hedgehog

12.12. ChrisTheNero *geöffnet* Sora

13.12. peachSan *geöffnet* Willy Beamish

14.12. DarknessCs101 *geöffnet* Nerevarine

15.12. Hobby Reaper *geöffnet* Vincent Brooks

16.12. DerBabbler *geöffnet* Bruce Lee

17.12. Corristo *geöffnet* Yoshi und Baby Mario

18.12. DanteLucius *geöffnet* Zack Fair

19.12. Zak McKracken *geöffnet* Wario

20.12. SHirokane *geöffnet* Randie; Primm; Popoi und Flammie das Drachenkind

21.12. Vega *geöffnet* Jak und Daxter

22.12. MrACreed2014 *geöffnet* Agent 47

23.12. Dennis Leschnikowski *nicht geöffnet*

24.12. Maik Seidl *nicht geöffnet*

 

v65reft9.jpg


  • Tobias Stückmann, Serginho, Vega und 9 anderen gefällt das


#121977 der PlayM.de User-Adventskalender 2014

Geschrieben von MK am 23.12.2014 14:48 Uhr

snake.jpg

 

Als ich noch ein ganz kleiner Wizzy war, kamen nicht so viele Spiele raus. Jedem einzelnen Titel wurde entgegen gefiebert, weil es was Besonderes war, wenn ein neues Spiel erschienen ist.

Mein NES hatte ich mir mühsam zusammengespart. Sogar mein Atari 2600 musste daran glauben. Denn als ich im Kaufhaus gesehen hatte, welche Grafikpower das NES hatte, wusste ich, dass ich unbedingt eins brauche.

 

Es war ein paar Monate vor Weihnachten. Ich habe gerade das Nintendo-Club Magazin vom Spielwarengeschäft abgeholt. Natürlich musste ich meinen Nintendo-Club-Ausweis vorzeigen, damit ich ein Exemplar bekomme. Stundenlang blätterte ich in dem Heft. Immer wieder las ich es von vorne. Ein Spiel in dieser Ausgabe begeisterte mich besonders: "SnakeRattle n Roll"

Als Schlange durch 3D-Welten krabbeln? Abgefahrene Gegner, wie den Stampfefuß? Das musste einfach der Knaller sein!

Natürlich zögerte ich nicht lange und sagte meiner Mama, dass ich dieses Spiel super gerne zu Weihnachten hätte. Auch wenn es das einzige Geschenk wäre, so musste es unbedingt sein.

 

Nun waren es nur noch ein paar Wochen bis zum Weihnachtsfest und ich war mal wieder alleine zu Hause. Aus einer spontanen Idee, begab ich mich auf Geschenke-Suche. Ich hatte das noch nie gemacht, wusste aber dennoch wo ich suchen musste: Im Kleiderschrank meiner Eltern. Kaum hatte ich den Schrank geöffnet, erblickte ich auf dem obersten Regalbrett etwas, dass der Boden einer NES-Packung sein könnte. Aber... sie war grün! O_o
Der Boden sah genau so aus wie die Packung von Super Soccer! Verdammt, das hatte ich doch schon auf der berühmten 3-er Cartridge mit Super Mario Bros. und Tetris. :(

Also ging meine Neugier weiter und ich zog die Packung heraus. Und es war... SNAKERATTLE N ROLL! O_o

 

 

Natürlich hatte ich nun ein mieses Bauchgefühl. Ich hatte geschummelt. :(
Trotzdem war der Spieldrang riesig. Ich musste es einfach spielen. SOFORT!

Nach ca. einer Stunde packte ich das Spiel schweren Herzens zurück in die Verpackung und versteckte das Spiel wieder.

Doch das schlechte Gewissen war stärker als die Freude...

 

Wenige Tage später beichtete ich meiner Mama die Geschichte. Sie war natürlich nicht gerade erfreut. Doch anstatt mich zu bestrafen, sagte sie nur: "Tja, dann hast Du Dich jetzt selbst um die Überraschung gebracht." - Und das war schlimmer als jede Bestrafung!

 

Auch wenn ich das Spiel liebte und es mir immer wieder Spaß gemacht hat, ich hab nie wieder nach Geschenken gesucht. Das war mir auf jeden Fall eine Lehre.


Ich wünschen euch allen ein frohes Fest und dass ihr und eure Lieben gesund und glücklich seid. Genießt die Zeit der Gemeinsamkeit und der Familie und lasst euch reich beschenken!

Euer Wizzy <3

 


  • Ronny Fischer, Tobias Stückmann, Tacki v3 und 9 anderen gefällt das


#114704 der PlayM.de User-Adventskalender 2014

Geschrieben von Gast am 03.12.2014 18:03 Uhr

*Türchen 3 öffnen*

 

Batman: Arkham City

1280x800.jpg

 

 

Batman - nicht unbedingt ein Begriff, den man mit Weihnachten verbindet. Warum fällt mir also gerade dieses Spiel ein, wenn ich an Weihnachten denke?

Das Spiel erschien im Jahre 2011. Um den Release zum 21.10.11 hatte ich mir allerdings gerade erst Batman: Arkham Asylum zugelegt, weshalb ich Arkham City erst einmal nicht kaufte. Gerechnet hatte ich damit nicht, aber der Vorgänger hatte mich von vorn bis hinten überzeugen können, weshalb es nahe lag, beim Nachfolger nicht lange zu zögern. So bestellte ich mir das Spiel vor Weihnachten und spielte es sofort durch. Auch Arkahm City hatte mich nun so überzeugt, dass ich es an Weihnachten - keine Woche später - zusammen mit seinem Vorgänger erneut durchspielte. Und das an einem Stück.

 

Dies führte zu einer kleinen Tradition, sodass ich mich auch dieses Jahr auf Weihnachten freue, um erneut Batman zu spielen - zum inzwischen sechsten oder siebten Mal :D.


  • Max_Mania, Sir Daniel Fortesque, Vega und 10 anderen gefällt das


Copyright © playm.de 2012